Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht
Politik 6 Min. 28.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht

Die Kirchenfabrik von Hollerich und die Vereinigung Saints Pierre et Paul werden beschuldigt, Mieteinnahmen nicht ordnungsgemäß an den Kirchenfonds weitergegeben zu haben.

Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht

Die Kirchenfabrik von Hollerich und die Vereinigung Saints Pierre et Paul werden beschuldigt, Mieteinnahmen nicht ordnungsgemäß an den Kirchenfonds weitergegeben zu haben.
Foto: Gerry Huberty
Politik 6 Min. 28.07.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Der Kirchenfonds klagt wegen ausstehender Mieteinnahmen gegen die frühere Kirchenfabrik aus Hollerich. Doch bevor das Friedensgericht sich endgültig festlegt, müssen die Verfassungsrichter erst einmal prüfen, ob das Kirchenfonds-Gesetz verfassungskonform ist.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Frühere Kirchenfabrik aus Hollerich vor Gericht“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Innenministerium streicht die Unterhaltskosten für Gotteshäuser aus den Gemeindebudgets. In den Kommunen regt sich Unmut.
Gut ein Jahr nachdem der Kirchenfonds seine Arbeit aufgenommen hat, haben die Verantwortlichen Bilanz gezogen, und die fällt ziemlich positiv aus.
Die Verantwortlichen des Kirchenfonds zogen nach zwölf Monaten Bilanz. V.l.n.r.: Leo Wagener (administrateur), Norbert Haupert (Präsident des Verwaltungsrats), Philip Mauel (administrateur délégué) und Marc Wagener (administrateur).
Trennung von Kirche und Staat
Erst kamen die Konventionen mit den Glaubensgemeinschaften, dann der Werteunterricht. Künftig soll ein Fonds die Aufgaben der Kirchenfabriken übernehmen.
Der geplante Kirchenfonds ist der Dreh- und Angelpunkt bei der anvisierten Trennung zwischen Staat und Kirche.