Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frauen zahlen drauf
Politik 4 Min. 12.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Frauen zahlen drauf

Familienpflichten gehen zu Lasten der Fraueneinkünfte und bremsen ihre Karrierechancen.

Frauen zahlen drauf

Familienpflichten gehen zu Lasten der Fraueneinkünfte und bremsen ihre Karrierechancen.
Foto: Getty Images
Politik 4 Min. 12.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Frauen zahlen drauf

Annette WELSCH
Annette WELSCH
Eine europäische Studie zu Lohnunterschieden zwischen den Geschlechtern bestätigt, dass sich Lohnungleichheiten hartnäckig halten. Die Gründe sind vielfältig.

Mit einem Anteil von 60 Prozent haben heute europaweit mehr Frauen als Männer höchste Bildungsabschlüsse – und bessere. Im Lohn spiegelt sich das allerdings nicht wider: Hartnäckig hält sich der so genannten Gender Pay Gap (GPG) – der Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen. Das  „European Institute for Gender Equality“ (EIGE) legt dazu nun eine Studie vor. 

Beim durchschnittlichen Brutto-Stundenlohn liegt EU-weit die Differenz bei 16,2 Prozent (2016) zugunsten der Männer ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema