Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Frank Engel: "Ich kann die Partei nicht mehr einen"
Politik 2 Min. 19.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Frank Engel: "Ich kann die Partei nicht mehr einen"

Politik, Interview Frank Engel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort

Frank Engel: "Ich kann die Partei nicht mehr einen"

Politik, Interview Frank Engel, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Lex Kleren
Politik 2 Min. 19.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Frank Engel: "Ich kann die Partei nicht mehr einen"

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Der CSV-Präsident will keine Schlammschlacht und lässt durchblicken, dass er sein Amt aufgeben könnte.

„Ich wollte die Partei einen. Ich bin aber bei meinen Vorhaben gescheitert“, erklärte CSV-Präsident Frank Engel am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz. Er wolle aber auch keine Schlammschlacht. Eine konkrete Aussage machte er nicht, allerdings ließ er durchblicken, dass er sein Mandat als Parteivorsitzender entweder niederlegen könnte oder aber, dass er zumindest auf eine erneute Kandidatur verzichten werde. Der CSV-Kongress findet am 24. April in digitaler Form statt.


IPO.PK CSV zur Maison Grand-Duc..Frank Engel ,Leon Gloden.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
CSV-Präsident Frank Engel in der Bredouille
Engel hat sich möglicherweise des „faux et usage de faux“ schuldig gemacht. Die Staatsanwaltschaft ist informiert.

Die Entscheidung, ob Engel die Partei weiterhin anführt, könnte noch an diesem Freitag fallen. Denn um 12 Uhr kommt der Nationalvorstand zusammen, dort könnte dann endgültig geklärt werden, wie es weiter geht. 

Hintergrund ist ein Machtkampf innerhalb der Partei, der seit Monaten tobt, der aber Anfang der Woche eskaliert war. Mitglieder des CSV Frëndeskrees hatten die Staatsanwaltschaft darüber informiert, dass sich Frank Engel, der in seiner Eigenschaft als Parteivorsitzender auch Präsident des Freundeskreises ist, sich womöglich einer Straftat schuldig gemacht hat. Der Vorwurf lautet auf „faux et usage de faux“.

Konkret geht es dabei um einen Arbeitsvertrag, den Engel mit dem Freundeskreis abgeschlossen hatte, und der ihm von Mai bis Dezember ein Monatsgehalt von 4.000 Euro garantierte. Als Gegenleistung sollte er sondieren, ob es möglich wäre, den Freundeskreis in eine Stiftung umzuwandeln. Als weitere Mission nannte Engel einen möglichen Verkauf der Parteizentrale und den Erwerb einer neuen, passenderen Immobilie.


IPO , Cercle  Municipal , Derzeit Chamber , Plenarsaal , Pressekonferenz CSV , Martine Hansen u. Frank Engel , Bewältigung der Coronakrise , Covid-19, Sars-CoV-2 Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Hansen über Vorwürfe gegen Engel: "Fielen aus allen Wolken"
CSV-Präsidenten Frank Engel wird „faux et usage de faux“ vorgeworfen - für CSV-Fraktionschefin Martine Hansen geht es jetzt um Transparenz.

Der Freundeskreis ist ein Hilfskonstrukt, das als Besitzer der Immobilien fungiert, weil Parteien laut luxemburgischem Gesetz nicht über ein juristisches Statut verfügen und daher auch keine Immobilien besitzen können. Ähnliche Regelungen gibt es daher auch bei den anderen Parteien.

Wie bereits unmittelbar nach dem Bekanntwerden des Vorfalls, erklärte Engel erneut, er habe sich nichts vorzuwerfen. 4.000 Euro seinen ein „realer Lohn“. Allerdings gab er auch zu, dass er die Aufgabe, die in dem befristeten Arbeitsvertrag festgehalten worden war, nicht erfüllt habe. Es sei nicht möglich gewesen, den Freundeskreis in eine Stiftung umzuwandeln. Auch seine Bemühungen im Zusammenhang mit den in Erwägung gezogenen Immobilientransaktionen seien erfolglos geblieben. 

Engel vertritt weiterhin die Meinung, dass die Mitglieder des Freundeskreises die Staatsanwaltschaft vor allem deshalb informiert hätten, weil sie ihn als Parteipräsident loswerden wollten. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die CSV verheddert sich in internen Grabenkämpfen und trägt den Disput in aller Öffentlichkeit aus. Die Affäre ist noch nicht ausgestanden.
IPO , Cercle  Municipal , Derzeit Chamber , Plenarsaal , Pressekonferenz CSV , Martine Hansen u. Frank Engel , Bewältigung der Coronakrise , Covid-19, Sars-CoV-2 Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Bei der größten Oppositionspartei wird am 24. April über eine neue Parteispitze abgestimmt, allerdings liegt noch keine offizielle Kandidatur vor.
IPO , Niederanven , am Sand , Neujahrsempfang CSV , Pot Nouvel An ,Ansprache Martine Hansen  Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort