Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fragwürdiger Auftritt von Henri Kox: Im Westen nichts Neues
Politik 4 Min. 02.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Fragwürdiger Auftritt von Henri Kox: Im Westen nichts Neues

Henri Kox hat als Wohnungsbauminister keinen leichten Job. Aber er muss liefern und beweisen, dass er in der Lage ist, die Dinge in Bewegung zu setzen.

Fragwürdiger Auftritt von Henri Kox: Im Westen nichts Neues

Henri Kox hat als Wohnungsbauminister keinen leichten Job. Aber er muss liefern und beweisen, dass er in der Lage ist, die Dinge in Bewegung zu setzen.
Foto: Anouk Antony
Politik 4 Min. 02.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Fragwürdiger Auftritt von Henri Kox: Im Westen nichts Neues

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Henri Kox (Déi Gréng) trat vergangene Woche vor die Presse, um Dinge mitzuteilen, die längst bekannt und von geringer Bedeutung sind, angesichts der großen Herausforderung, die es im Wohnungsbaubereich zu meistern gilt.

Der Wohnungsbauminister steht in der Bekämpfung der Pandemie nicht an vorderster Front. Im Gegenteil. Er ist in seinem Arbeitsflow – abgesehen von der Umstellung auf digitale Meetings und den fehlenden direkten Kontakt zu seinen Mitarbeitern – nicht gestört. 

Da niemand nirgendwohin gehen durfte, Einweihungen, Richtfeste, Spatenstiche, Baustellenbesichtigungen und alle sonstigen Verpflichtungen, die ein Minister in der Regel zu bewältigen hat, weggefallen sind, blieb Henri Kox (Déi Gréng) also mehr Zeit, sich seinen politischen Baustellen zu widmen, an Reformen zu arbeiten und die Dinge im Wohnungsbau voranzubringen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grüner Neustart durch Renovierungen
Die Wirtschaft Luxemburgs soll mithilfe des Energie- und Klimaplans gestärkt und umweltfreundlicher aus der Covidkrise herauskommen. Die erste Maßnahme geht in die Richtung.
IPO , PK Greng Relance fir Letzebuerg , Dieschbourg u. Turmes , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Henri Kox: "Am Geld soll es nicht scheitern"
Die Preise explodieren, auch Gutverdienende finden kaum noch eine freie Immobilie. Der Wohnungsbauminister tingelt von einem Interview zum nächsten – bei Branchenvertretern stoßen seine Pläne durchaus auf Zustimmung.
Politik, Henri KOX, ministre du logement, Wohnungsbau, Wohnungen, Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Henri Kox stellt Pacte logement 2.0 vor
Der Staat will die Gemeinden beim Wohnungsbau besser unterstützen. Am Donnerstag stellte Wohnungsbauminister Henri Kox den Mitgliedern des zuständigen Parlamentsausschusses den Wohnungsbaupakt 2.0 vor.
Pacte logement 2.0: Der Staat will die Gemeinden beim Bau von Wohnungen stärker und gezielter unterstützen.
Wenn Gemeinden wertvolles Bauland verkaufen
182 Hektar Bauland befinden sich in kommunaler Hand. Das ist nicht gerade viel. Umso ärgerlicher ist es, wenn Gemeinden dieses Bauland auf dem privaten Wohnungsmarkt verkaufen statt dort soziale Wohnungen zu bauen.
Die Regierung ermahnt die Gemeinden dazu, eigenes Bauland nicht zu veräußern, sondern dort soziale Wohnungen zu bauen.