Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Forscher fordern synchrone Eindämmung von COVID-Infektionen in Europa
Politik 19.12.2020

Forscher fordern synchrone Eindämmung von COVID-Infektionen in Europa

In vielen europäischen Ländern stoßen die Krankenhäuser, die medizinischen und die Pflegekräfte an die Grenze ihrer Belastbarkeit.

Forscher fordern synchrone Eindämmung von COVID-Infektionen in Europa

In vielen europäischen Ländern stoßen die Krankenhäuser, die medizinischen und die Pflegekräfte an die Grenze ihrer Belastbarkeit.
Foto: AFP
Politik 19.12.2020

Forscher fordern synchrone Eindämmung von COVID-Infektionen in Europa

Hunderte Wissenschaftler fordern die Politik auf, Schritte für eine schnelle, synchrone und effiziente Reduzierung der Covid-19-Fälle in ganz Europa zu unternehmen.

Wie die Universität Luxemburg am Samstag in einer Pressemitteilung erklärt, haben Hunderte Wissenschaftler die europäischen Entscheidungsträger dazu aufgerufen, Schritte für eine schnelle, synchrone und effiziente Reduzierung der COVID-19-Fälle in ganz Europa zu unternehmen. 


Politik, Chambre des députés, Martine Hansen, Foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Chamber: Lockdown-Entscheidung am Montag
Vorerst letzte Chambersitzung: Die CSV will wissen, wie es mit der Lockdown-Entscheidung weitergeht. Diverse Covid-Maßnahmen werden verlängert.

Die Erklärung, die am Samstag in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde, wurde unter anderem von Prof. Rudi Balling, dem Direktor des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) an der Universität Luxemburg, sowie von Prof. Conchita D’Ambrosio, Prof. Enrico Glaab, Prof. Jorge Goncalves, Prof. Reinhard Schneider, Prof. Alexander Skupin und Prof. Paul Wilmes unterzeichnet.

Die Unterzeichner rufen zu entschlossenem Handeln auf, um die Fallzahlen schnell auf ein niedriges Niveau zu senken, die Zahlen niedrig zu halten und Strategien zur Eliminierung, zum Screening, zur Impfung, zum Schutz der Hochrisikogruppen sowie zur Unterstützung der von der Pandemie am stärksten Betroffenen zu entwickeln. 

In der Erklärung wird argumentiert, dass ein schnelles und effizientes Handeln zur Eindämmung der SARS-CoV-2-Infektionen der öffentlichen Gesundheit, der Gesellschaft und der Wirtschaft zugute kommen wird.


Die Krankenhäuser sind seit Wochen einer großen Belastungsprobe ausgesetzt.
Covid-19 Taskforce: Verhaltener Optimismus
Die Covid-19-Taskforce von Research Luxembourg geht in ihren neuesten Projektionen von rund 400 neuen Infektionsfällen pro Tag um Weihnachten aus.

Mehr als 300 Vertreter von Forschungszentren, Krankenhäusern, öffentlichen Gesundheitseinrichtungen, Universitäten und Unternehmen aus ganz Europa haben die Erklärung unterzeichnet.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema