Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fonds du logement: Regierung setzt Daniel Miltgen ab
Politik 19.03.2015

Fonds du logement: Regierung setzt Daniel Miltgen ab

Daniel Miltgen ist nicht mehr Präsident des Fonds du logement.

Fonds du logement: Regierung setzt Daniel Miltgen ab

Daniel Miltgen ist nicht mehr Präsident des Fonds du logement.
Marc Wilwert
Politik 19.03.2015

Fonds du logement: Regierung setzt Daniel Miltgen ab

Der Schritt hatte sich angekündigt, nun ist es offiziell: Die Regierung beruft Daniel Miltgen als Präsident des Fonds du logement ab.

(vb) - Der Schritt hatte sich angekündigt, nun ist es offiziell: Die Regierung beruft Daniel Miltgen als Präsident des Fonds du logement ab.

Seit Wochen steht Miltgen wegen Unregelmäßigkeiten und gestörter Kommunikation mit Ministerin Maggy Nagel in der Kritik.

Miltgen muss auch seinen Posten als Präsident des Fonds der Cité Syrdall abgeben. Er bleibt jedoch "Premier conseiller de gouvernement". In einem anderen Ministerium wird nun nach einer neuen Aufgabe für ihn gesucht, sagte Ministerin Maggy Nagel am Donnerstag nach der Sitzung der parlamentarischen Wohnungsbaukommission. Roberto Traversini (Déi Gréng) begrüßte die Entscheidung, die CSV sagte, es gebe mit Ausnahme des Vertrauensverlustes keinen greifbaren Grund für die Absetzung. Justin Turpel bezeichnete Miltgen als "Sündenbock", der von den wahren Problemen des Fonds ablenken solle. 

Wird es eine Präsidentin?

Die Regierung wird demnächst einen neuen Präsidenten für den Wohnungsbaufonds mit seinen rund 1700 Mietwohnungen ernennen. Dem Vernehmen nach soll es sich um eine Nachfolgerin handeln. Zudem soll der Fonds von Grund auf reformiert werden.

Miltgen, der seit 25 Jahren an der Spitze des Fonds du Logement steht, war über eine Affäre um die Umwandlung eines Geländes in Leudelingen zu Bauland gestolpert. Außerdem war die Regierung mit Miltgens Amtsführung in zahlreichen anderen Punkten unzufrieden. Pikant war der Fall des Finanzchefs, der eine Unmenge an Überstunden angegeben hatte und die Miltgen mit einer enormen Summe bezahlte.

Auf eine Reihe von Fragen bekam die Ministerin keine oder nur unvollständige Auskunft. Trotz mehrfacher Nachfragen bleibt laut Regierungsangaben rätselhaft, wieso Miltgen eine Kreditlinie bei der ING-Bank gekündigt hat. Zudem gebe es keine klaren Ziele, wie viele Bauprojekte der Fonds anstrebt. 

Laut Angaben der Parlamentarier hat der Fonds de logement in den vergangenen Jahren sein Personal auf 60 Mitarbeiter verdreifacht, die Zahl der fertiggestellten Wohnungen stieg aber nur langsam. Besonders wenig Wohnungen seien 2014 gebaut worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reform tritt am 1. Juli in Kraft: Fonds du logement in der Krise
Der Fonds du logement kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder ist von Missmanagement, schlechtem Betriebsklima und starken Personalschwankungen die Rede. Die Reform, die im März verabschiedet wurde, tritt am 1. Juli in Kraft. Dann soll beim staatlichen Bauträger endlich Ruhe einkehren.
In Zentrum von Differdingen baut der Fonds du logement derzeit 75 Wohneinheiten.