Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fonds du logement: Gelder teilweise gerettet
Der Fonds du logement konnte einen Großteil der Gelder, die er irrtümlicherweise auf ein polnisches Konto überwiesen hatte, retten.

Fonds du logement: Gelder teilweise gerettet

Foto: Lex Kleren
Der Fonds du logement konnte einen Großteil der Gelder, die er irrtümlicherweise auf ein polnisches Konto überwiesen hatte, retten.
Politik 05.06.2019

Fonds du logement: Gelder teilweise gerettet

Im Januar wurde bekannt, dass der Fonds du logement 800.000 Euro auf ein polnisches Betrügerkonto überwiesen hatte. Der Großteil der Summe konnte zurückgeholt werden.

(mig) - Ende 2018 wurde der öffentliche Bauträger Fonds du logement Opfer einer Betrugsmasche, als er einmal 300.000 und einmal 500.000 Euro auf ein polnisches Konto überwiesen hatte. 


Richtfest 7 Einfamil.häuser des Fonds du Logement - Cents - Photo : Pierre Matgé
Erneuter Betrugsversuch beim Fonds du logement
Knapp zwei Wochen nachdem bekannt geworden war, dass der Fonds du logement einer betrügerischen Masche zum Opfer gefallen ist, gab es nun einen weiteren Betrugsversuch. Doch diesmal klickten die Handschellen.

Wie die Vorsitzende des Verwaltungsrates, Diane Dupont, am Mittwoch auf "Wort"-Nachfrage mitteilte, ist es dem Fonds gelungen, exakt  675.873,11 Euro wiederzuerlangen. Was den restlichen Betrag von knapp 125.000 Euro betrifft, laufen Dupont zufolge noch Ermittlungen. 

Der Fonds hat seine Sicherheitsprozeduren infolge des Vorfalls verschärft. Wie die Verwaltungsratsvorsitzende auf Nachfrage erklärt, sei es in der Folge zu einem weiteren Betrugsversuch gekommen, der allerdings erfolgreich abgewehrt werden konnte. Um welche Summe es sich dabei handelte, teilte sie nicht mit. 


Der Fonds du logement muss sich auf die Suche nach einem neuen Direktor machen.
Neuer Direktor für den Fonds du logement
Nach der rezenten Führungskrise bekommt der Wohnungsbaufonds im September einen neuen Direktor

Wort.lu hatte über diesen Betrugsversuch Mitte Februar berichtet. Auch in diesem Fall wurden falsche Kontodaten angegeben. Allerdings endete der Betrugsversuch für eine Person mit Arrest. Unter dem Vorwand einer erforderlichen Unterschrift wurde der Betrüger zum Verwaltungsgebäude des Fonds du logement gelockt. Dort wurde er dann von der Polizei festgenommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Öffentliche Hand muss mehr bauen"
Die Regierung steht vor einem Mammutproblem: Sie muss und will bezahlbaren Wohnraum schaffen. Im Interview erklärt die Wohnungsbauministerin, wie sie das Problem anpacken möchte.
Das Mietwohnprojekt "Miwwelchen" des Fonds du logement in Differdingen.
(K)ein Dach über dem Kopf
In Deutschland protestieren die Menschen gegen zu hohe Mieten und für mehr bezahlbaren Wohnraum. In Luxemburg finden zwar keine Proteste statt, doch auch hier setzt die Wohnungsnot die Regierung zunehmend unter Druck.
Der Fonds du logement baut in den kommenden fünf Jahren 300 Mietwohnungen.
Vom Fonds du logement zur Vermögenssteuer
Die CSV wollte am Dienstag über den Fonds du logement diskutieren. Doch aus der Debatte über den Fonds du logement wurde eine Debatte über die Ungleichverteilung und die Notwendigkeit, Privatvermögen zu besteuern.
Bauland Grundstück Wohnungsbau Bebauungsplan Logement Bagger
Ein Fonds und viele Fehler
Die rezente Geschichte des Fonds du logement erinnert an eine Folge von „Pleiten, Pech und Pannen“. Doch, anders als in der Fernsehsendung, sind die Missgeschicke beim Fonds nicht dem Zufall geschuldet.
Das Grundstück an der Rue Bender/Rue du Fort Neipperg gehört seit Oktober 2017 wieder der Stadt Luxemburg.