Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fonds du logement: Ein miserables Jahr
Politik 3 Min. 10.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Fonds du logement: Ein miserables Jahr

Der Fonds du logement scheint langsam wieder in ruhigere Fahrwasser zu kommen.

Fonds du logement: Ein miserables Jahr

Der Fonds du logement scheint langsam wieder in ruhigere Fahrwasser zu kommen.
Foto: Shutterstock
Politik 3 Min. 10.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Fonds du logement: Ein miserables Jahr

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Der Fonds du logement hat kürzlich im Rahmen einer Anhörung im parlamentarischen Wohnungsbauausschuss mitgeteilt, dass er im vergangenen Jahr 133 Wohnungen gebaut hat. Dass er 2016 quasi nichts gebaut hat, sollte unbemerkt bleiben.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Fonds du logement: Ein miserables Jahr“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Fonds du logement: Ein miserables Jahr“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sonderbericht des Rechnungshofs: Auf den Zahn gefühlt
14 öffentliche Einrichtungen haben die Experten vom Rechnungshof unter die Lupe genommen, 13 erhalten im neuesten Spezialbericht schlechte Noten. Nur beim Kulturfonds hat der Rechnungshof nichts zu beanstanden. Es gibt aber auch Wiederholungstäter.
Der Rechnungshof hat für seinen Sonderbericht 2017 die Bücher von 14 verschiedenen öffentlichen Einrichtungen kontrolliert.
Reform tritt am 1. Juli in Kraft: Fonds du logement in der Krise
Der Fonds du logement kommt nicht zur Ruhe. Immer wieder ist von Missmanagement, schlechtem Betriebsklima und starken Personalschwankungen die Rede. Die Reform, die im März verabschiedet wurde, tritt am 1. Juli in Kraft. Dann soll beim staatlichen Bauträger endlich Ruhe einkehren.
In Zentrum von Differdingen baut der Fonds du logement derzeit 75 Wohneinheiten.