Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Finanzielle Engpässe im Pflegesektor: Regierung zeigt Entgegenkommen
Politik 2 Min. 21.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Finanzielle Engpässe im Pflegesektor: Regierung zeigt Entgegenkommen

Die umfassende Reform der Pflegeversicherung ist für 2017 angedacht. Aktuellen finanziellen Engpässen will die Regierung mit Korrekturen bei der Leistungsvergütung begegnen.

Finanzielle Engpässe im Pflegesektor: Regierung zeigt Entgegenkommen

Die umfassende Reform der Pflegeversicherung ist für 2017 angedacht. Aktuellen finanziellen Engpässen will die Regierung mit Korrekturen bei der Leistungsvergütung begegnen.
Shutterstock
Politik 2 Min. 21.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Finanzielle Engpässe im Pflegesektor: Regierung zeigt Entgegenkommen

Strengere Regeln der Krankenkasse bei der Vergütung und Vergabe der Pflegeleistungen machen den Dienstleistern zu schaffen. Sozialminister Romain Schneider stellte nun Verbesserungen im Berechnungssystem in Aussicht. Das wäre ein kleiner - wenn auch zaghafter - Fortschritt.

(BB) - Der Sozialplan bei Hëllef Doheem oder auch die Ankündigung von Seniorenheimen, auf Preiserhöhungen zurückgreifen zu müssen, zeugen vom Unbehagen im Pflegesektor. Finanziell stößt das Pflegesystem an seine Grenzen. Strengere Standards des Zukunftspakets der Regierung würden die Dienstleister zu sehr unter Druck setzen, lautet die Kritik aus dem Sektor.

Den aktuellen Negativtrend hat die Regierung erkannt und stellt nun erste Lösungsansätze in Aussicht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reform im Sozialwesen: Zehn Fragen zur Pflegeversicherung
Die Pflegeversicherung steht unter Druck. Das im Jahr 1999 eingeführte System mit Hilfeleistungen für pflegebedürftige Personen ist Opfer seines eigenen Erfolges geworden. Sozialminister Romain Schneider will im Sommer 2015 eine Reform vorlegen. Hier ein Ausblick in zehn "W"-Fragen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.