Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Félix Braz: Zustand "weiterhin ernst"
Politik 03.09.2019

Félix Braz: Zustand "weiterhin ernst"

Félix Braz: Zustand "weiterhin ernst"

Foto: Chris Karaba
Politik 03.09.2019

Félix Braz: Zustand "weiterhin ernst"

Der Vizepremier und Justizminister wird weiter auf einer belgischen Intensivstation medizinisch versorgt. Am Montag wurde er in eine andere Klinik verlegt.

Félix Braz liegt nach seinem schweren Herzinfarkt vor knapp zwei Wochen immer noch auf der Intensivstation. Das teilte die Regierung am Dienstag in einem Kommuniqué mit. Am Montag sei der Justizminister und Vizepremier in ein anderes Krankenhaus innerhalb Belgiens verlegt worden, um weitere Untersuchungen vornehmen zu können. In den vergangenen Tagen, so die Regierung, habe sich der Zustand des 53-Jährigen nicht verbessert. Er sei "weiterhin ernst". 


Justizminister Félix Braz (Déi Gréng) hält trotz der Kritik an seiner Reform des Jugendschutzgesetzes fest.
Félix Braz mit Herzproblemen auf der Intensivstation
Wie die Regierung am Freitagmorgen mitteilt, befindet sich Justizminister Félix Braz aktuell mit Herzproblemen ("un malaise cardiaque") in einem belgischen Krankenhaus. Mehr ist noch nicht bekannt.

Braz war am 23. August nach einem Infarkt in ein belgisches Krankenhaus eingeliefert worden und lag seither auf der Intensivstation in einem künstlichen Koma. Nach dem Infarkt hatte es offenbar längere Wiederbelebungsversuche gegeben. 

Die laufenden Amtsgeschäfte im Justizministerium führt übergangshalber Braz' Parteikollege François Bausch.