Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Félix Braz weiter auf der Intensivstation
Politik 27.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Félix Braz weiter auf der Intensivstation

Félix Braz, Vizepremier und Justizminister.

Félix Braz weiter auf der Intensivstation

Félix Braz, Vizepremier und Justizminister.
Foto: Lex Kleren/LW-Archiv
Politik 27.08.2019 Aus unserem online-Archiv

Félix Braz weiter auf der Intensivstation

Der Vizepremier wird nach seinem Herzinfarkt am vergangenen Donnerstag vorerst nicht in der Lage sein, sein Amt auszuüben.

(mth) - Vize-Premier und Justizminister Félix Braz (Déi Gréng) wird sein Amt bis auf Weiteres nicht mehr ausüben können. Die Folgen des Herzinfarkts von vergangener Woche sind wohl schlimmer als zunächst befürchtet, wie die Regierung am Dienstag mitteilte.

Demnach wird Braz weiterhin auf der Intensivstation behandelt. Sein Zustand mache "weitere medizinische Untersuchungen notwendig", wie es hieß.

Bausch übernimmt laufende Geschäfte

Polizei- und Verteidigungsminister François Bausch soll vorläufig die laufenden Geschäfte des Justizressorts übernehmen.

Der 53-jährige Braz war am vergangenen Donnerstag nach einem Infarkt in ein belgisches Krankenhaus eingeliefert worden und lag seither auf der Intensivstation in einem künstlichen Koma. Nach dem Infarkt hatte es offenbar längere Wiederbelebungsversuche gegeben.


Politik, Interviewserie Blau-Rot-Grün: Felix Braz, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Der steinige Weg zur echten Datenschutzkultur
Im Sommerinterview erklärt Justizminister Felix Braz (Déi Gréng), wieso sein Job ihm auch nach fünf Jahren immer noch Spaß macht und was es mit der Datenbank der Justiz auf sich hat.

Der Zwischenfall ereignete sich fast 15 Monate nach dem Tod von Staatssekretär Camille Gira, der am 16. Mai 2018 im Parlament ebenfalls nach einem Herzinfarkt zusammengebrochen war und wenig später starb.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Herzinfarkt riss Félix Braz 2019 aus dem Leben. Jetzt hat sich der Ex-Politiker zurückgekämpft – doch tiefe Verbitterung ist geblieben.
Im Sommerinterview erklärt Justizminister Felix Braz (Déi Gréng), wieso sein Job ihm auch nach fünf Jahren immer noch Spaß macht und was es mit der Datenbank der Justiz auf sich hat.
Politik, Interviewserie Blau-Rot-Grün: Felix Braz, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Es ist einer der tragischsten Tage in der Geschichte der Chamber: Am 16. Mai 2018 erleidet Camille Gira einen Schwächeanfall am Rednerpult. Wenige Stunden später ist der Staatssekretär tot.
Hommage_Camille_Gira / Foto: Steve EASTWOOD