Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Falsche Wortwahl
Leitartikel Politik 2 Min. 23.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Falsche Wortwahl

Premierminister Xavier Bettel: Das Corona-Virus mit viel Geld bekämpfen.

Falsche Wortwahl

Premierminister Xavier Bettel: Das Corona-Virus mit viel Geld bekämpfen.
Foto: LW-Archiv
Leitartikel Politik 2 Min. 23.05.2020
Exklusiv für Abonnenten

Falsche Wortwahl

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Die Regierung verspricht einen Neustart. Und legt damit eine baldige Rückkehr auf bekannte Pfade nahe. Dabei ist mehr denn je die Zeit für eine Kurskorrektur gekommen.

Die Regierung präsentiert sich in Geberlaune. Mit Hilfsmaßnahmen, deren Größenordnung mittlerweile in etwa zwei Drittel des Staatshaushaltes entspricht, hat sie den Konsequenzen der Corona-Krise den Kampf angesagt. Die Botschaft von Blau-Rot-Grün ist klar: Am Geld und am Gießkannenprinzip soll die Wiederbelebung der Wirtschaft und der Gesellschaft nicht scheitern. 

Viel Macht, wenig Mitsprache

 Zu dieser finanziellen Stärke, die die Regierung demonstriert, gesellt sich auch ihre Lufthoheit über die Kommunikationsflüsse ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit "Neistart Lëtzebuerg" die Wirtschaft ankurbeln
Nach dem über zehn Milliarden Euro umfassenden Rettungspaket der letzten Wochen kündigt Finanzminister Pierre Gramegna zusätzliche Hilfen in Höhe von bis zu 800 Millionen Euro an. Die Regelung zur Kurzarbeit soll bis Jahresende gelten.
Lokales, Baustellen offen nach Krise, Corona, Covis-19, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Der Luxemburger Green New Deal
Déi gréng stellen ihr Programm vor, wie Luxemburg auf den durch die Pandemie entstandenen wirtschaftlichen Schock reagieren soll.
Mutige Politiker gesucht
Beim Méco ist man sich sicher: Nach der Krise muss die Gesellschaft nachhaltiger werden. Dass dies gelingen kann, machen die Umweltschützer an einer Tugend fest, die die Politik dieser Tage offenbart.
50 Jahre Méco, ein Rückblick in 50 Stichworten. ITV Blanche Weber.Foto: Gerry Huberty
Ach ja, die Klimakrise
Die Corona-Krise beschert dem Klima eine Verschnaufpause. Und doch dürfen kurzfristig verbesserte CO2-Werte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch beim Klimawandel um Leben und Tod geht.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.