Wählen Sie Ihre Nachrichten​

European Space Agency: 18 Praktikumsplätze für luxemburgische Studenten

European Space Agency: 18 Praktikumsplätze für luxemburgische Studenten

Foto: Anouk Antony
Politik 29.05.2019

European Space Agency: 18 Praktikumsplätze für luxemburgische Studenten

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Das LuxYGT-Programm ist durch die Zusammenarbeit der ESA und der Luxembourg Space Agency entstanden und bietet luxemburgischen Studenten für das Jahr 2019 18 Praktikumsplätze an der ESA.

18 junge Studenten aus Luxemburg werden sich im Jahr 2019 über einen Praktikumsplatz an der European Space Agency (ESA) freuen können. Das Programm "Luxembourgish Young Graduate Trainees" (LuxYGT) ist durch ein Abkommen zwischen der Luxembourg Space Agency und der European Space Agency entstanden.


Etienne Schneider au Space Forum, ICT Spring, 9-10 mai 2017
Nächster Schritt Richtung Weltall
Die Universität Luxemburg startet ein neues Studienfach: "Interdisciplinary Space Master".

Die im Rahmen ihres Praktikums gesammelte Erfahrung wird den Studenten wichtige Qualifikationen für zahlreiche Posten im Bereich der Raumfahrt, unter anderem innerhalb der ESA, und an renommierten Recherche-Instituten bieten. Die Studenten werden von einem Mitglied der ESA durch ihr 12-monatiges Praktikum begleitet. Nach Ablauf des Praktikums-Jahres besteht die Option, das Praktikum nochmals um ein Jahr zu verlängern.

Das LuxYGT-Programm richtet sich an alle diplomierten Akademiker luxemburgischer Nationalität, die ihr Master-Diplom innerhalb der letzten zwei Jahren erhalten haben. Studenten in ihrem letzten Master-Jahr können sich ebenfalls auf den Praktikumsplatz bewerben. Das Praktikum wird mit rund 2.400 Euo im Monat vergütet.

Die ESA verfügt über mehrere Zentren in Europa. Die offenen Praktikumsplätze des LuxYGT-Programm befinden sich an der ESRIN (European Space Research Institute) in Frascati, Italien; an der ESAC (European Space Astronomy Centre), in Madrid; an der ESTEC (European Space Research and Technology Centre) in Noordwijk, Niederlande und an der ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt.

Interessierte Kandidaten können ihre Bewerbungsmappe bis zum 25. Juni per E-Mail an die luxygt@space-agency.lu einsenden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schlittschuhbahn im Mars-Krater
Auf unserem Nachbarplaneten Mars gibt es weiße Weihnachten - zumindest im Korolev-Krater. Dort erstreckt sich eine ausgedehnte Eislandschaft.
HANDOUT - 22.11.2018, ---: Dieses Bild vom Mars Express der ESA zeigt den Korolew-Krater, ein 82 Kilometer langes Querstück im nördlichen Tiefland des Mars.
Diese perspektivische Ansicht wurde mit einem digitalen Geländemodell und Mars-Express-Daten erzeugt. (zu dpa: "Weiße Weihnachten - zumindest auf dem Mars" vom 22.11.2018) Foto: Björn Schreiner/ ESA/DLR/FU Berlin/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung zum Krater auf dem Mars und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
Nasa-Roboter „InSight“ schickt erste Fotos
Jubel und Freudentränen bei der Nasa: Nach dem Rover „Curiosity“ im Jahr 2012 ist nun auch der Roboter „InSight“ erfolgreich auf dem Mars gelandet - und hat bereits erste Fotos geschickt.
HANDOUT - 26.11.2018, ---: Diese von der NASA zur Verfügung gestellte Illustration zeigt den Nasa-Roboter «InSight» kurz vor der Landung auf dem Mars. Nach einer rund 485 Millionen Kilometer langen Reise setzte der im Mai gestartete Lander «InSight» in der Ebene Elysium Planitia nördlich des Mars-Äquators auf dem roten Planeten auf. Foto: Nasa/Jpl-Caltech/ZUMA Wire/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits +++ dpa-Bildfunk +++
LSA, l'agence spatiale du Luxembourg
Le ministre de l'Economie a dévoilé l'Agence spatiale du Luxembourg mercredi matin au Mudam. Etienne Schneider a surtout lié les mains du prochain gouvernement qui devra donner une structure juridique claire à ce «one-stop-shop de l'espace» confié à Marc Serres.
Le directeur des affaires spatiales au ministère de l'Economie est devenu le premier directeur de l'Agence spatiale du Luxembourg