Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Europawahl 1999: Grüne tanzen aus der Reihe
Politik 5 Min. 01.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Europawahl 1999: Grüne tanzen aus der Reihe

1999 zieht Claude Turmes zum ersten Mal ins Europaparlament ein.

Europawahl 1999: Grüne tanzen aus der Reihe

1999 zieht Claude Turmes zum ersten Mal ins Europaparlament ein.
Foto: LW-Archiv
Politik 5 Min. 01.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Europawahl 1999: Grüne tanzen aus der Reihe

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Senkrechtstarter Claude Turmes zieht 1999 erstmals ins Europaparlament ein. CSV, LSAP und DP schicken indes ihre „alte Garde“ nach Straßburg.

Europawahlen 1999. Eigentlich bleibt alles beim Alten – wenn man nur die Sitzverteilung betrachtet. Die Christsozialen verteidigen ihre beiden Mandate, ebenso wie die Sozialisten. Auch prozentual gibt es nur geringe Verschiebungen. Die Liberalen können rund 1,6 Prozentpunkte zulegen. Trotz dieses Erfolgs ändert sich auch für sie nichts. Die DP schickt weiterhin einen Mandatär nach Straßburg.

Déi Gréng verteidigen trotz Verlusten ihr Mandat

Déi Gréng müssen indes leichte Verluste verkraften, können ihren Sitz im Europaparlament aber verteidigen – ein leichtes Minus von 0,2 Prozent ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

1989: Jacques übertrumpft Jacques
Bei den Europawahlen 1989 kann sich CSV-Premier Santer im direkten Duell der "Gebrüder Jacques" gegen LSAP-Außenminister Jacques Poos durchsetzen. Indessen tauchen auch einige Namen erstmals auf, die heute in aller Munde sind.
LSAP-Aussenminister Jacques Poos bei der Stimmabgabe 1989.