Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Kandidaten sind im Rennen
Politik 1 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Eurogruppe wählt neuen Vorsitzenden

Vier Kandidaten sind im Rennen

Die Kandidaten: (v.l.) Der slowakische Finanzminister Peter Kazimir, Pierre Gramegna (Luxemburg), Dana Reizniece-Ozola (Lettland) und Mario Centeno (Portugal).
Eurogruppe wählt neuen Vorsitzenden

Vier Kandidaten sind im Rennen

Die Kandidaten: (v.l.) Der slowakische Finanzminister Peter Kazimir, Pierre Gramegna (Luxemburg), Dana Reizniece-Ozola (Lettland) und Mario Centeno (Portugal).
Foto: AFP
Politik 1 04.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Eurogruppe wählt neuen Vorsitzenden

Vier Kandidaten sind im Rennen

Andreas ADAM
Andreas ADAM
Nach fünf Jahren wird ein Nachfolger für den Niederländer Jeroen Dijsselbloem gesucht. Wir sprachen mit LW-Korrespondent Diego Velazquez über die Chancen von Finanzminister Pierre Gramegna, der für das Amt kandidiert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vier Kandidaten sind im Rennen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vier Kandidaten sind im Rennen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eurogruppenchef
Luxemburgs Pierre Gramegna hat es am Montag nicht geschafft, genügend Euro-Staaten davon zu überzeugen, dass er die Eurogruppe künftig leiten sollte.
Die 19 Finanzminister des Euroraums entschieden sich gegen den Luxemburger.
Wer wird Präsident der Eurogruppe?
Die Eurogruppe – das Gremium der Finanzminister des Euroraums – braucht einen neuen Präsidenten. Nach Jean-Claude Juncker könnte Pierre Gramegna der zweite Luxemburger werden, der dieses Amt übernimmt.
Gramegna hält seine Karten bedeckt.
Präsidentschaft der Eurogruppe
Luxemburgs Finanzminister Pierre Gramegna hat sich am Donnertag offiziell um den Chefposten in der Eurogruppe beworben. Am 4. Dezember entscheidet sich, wer Nachfolger des Niederländers Dijsselbloem wird.
Gramegna hält seine Karten bedeckt.
Luxemburgs Finanzminister liebäugelt mit dem Vorsitz der Eurogruppe. Am Mittwoch kommt Gramegna jedenfalls einer nationalen Aufgabe nach und bringt den letzten regulären Etatentwurf dieser Legislatur im Parlament ein.
Wo und wie investiert die Regierung im letzten Jahr der Legislaturperiode? Minister Pierre Gramegna stellt den Etat 2018 am Mittwoch vor.
Finanzminister Pierre Gramegna hat auf dem EU-Finanzministertreffen Interesse bekundet, Nachfolger von Eurogruppe-Chef Jeroen Dijsselbloem zu werden. Was halten Sie davon?
Jeroen Dijsselbloem (l.) hört als Chef der Eurogruppe auf. Pierre Gramegna könnte ihn beerben.
Jeroen Dijsselbloem wird den Vorsitz der Eurogruppe zum Januar 2018 aufgeben, über seinen Nachfolger sollen die EU-Finanzminister Anfang Dezember entscheiden. Der Luxemburger Finanzminister Pierre Gramegna signalisiert Bereitschaft.
Jeroen Dijsselbloem (l.) hört als Chef der Eurogruppe auf. Pierre Gramegna könnte ihn beerben.