Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EU-Kommissionschefin von der Leyen auf Luxemburg-Besuch
Politik 17 1 13.01.2020

EU-Kommissionschefin von der Leyen auf Luxemburg-Besuch

Großherzog Henri empfing die neue EU-Kommissionspräsidentin zu einem kurzen Gespräch.

EU-Kommissionschefin von der Leyen auf Luxemburg-Besuch

Großherzog Henri empfing die neue EU-Kommissionspräsidentin zu einem kurzen Gespräch.
Foto: Cour grand-ducale / Claude Piscitelli
Politik 17 1 13.01.2020

EU-Kommissionschefin von der Leyen auf Luxemburg-Besuch

Die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ist am Montag mit Großherzog Henri und Premierminister Xavier Bettel zusammengetroffen. Am Nachmittag legen die Juncker-Nachfolgerin und ihr Team in Kirchberg feierlich ihren Amtseid ab.

(jt) - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen ist am Montagmittag von Großherzog Henri im großherzoglichen Palast empfangen worden. 

Die frühere deutsche Verteidigungsministerin hatte am Montag zudem einen Termin bei Premierminister Xavier Bettel. Bei dem Arbeitsgespräch im Hôtel Saint-Maximin ging es vor allem um die strategischen Prioritäten der Europäischen Union. Auf die 61-jährige Nachfolgerin von Jean-Claude Juncker warten in den kommenden Monaten schwere Aufgaben. 

Eine Billion Euro für den Klimaschutz

Morgen, Dienstag, will von der Leyen das erste Projekt ihres ehrgeizigen Klimaschutz-Programms „Green Deal“ vorstellen. Bereits im Vorfeld sind Details durchgesickert: Regionen, die es beim Übergang zu einer "klimaneutralen" Wirtschaft bis 2050 am schwersten haben, sollen demnach Anspruch auf EU-Finanzhilfen erhalten. Der "Fonds für den gerechten Wandel" soll mit Geldmitteln in der Höhe von 30 bis 50 Milliarden Euro ausgestattet werden. 

Mit dem Programm will von der Leyen auch bisher skeptische EU-Länder für den „Green Deal“ gewinnen, vor allem Polen. Das Land produziert rund 80 Prozent seines Stroms aus Kohle und hatte es im Dezember abgelehnt, sich hinter das Ziel einer „klimaneutralen“ EU bis 2050 zu stellen. Insgesamt will die EU-Kommission bis 2030 Investitionen von einer Billion Euro mobilisieren, also tausend Milliarden, betonte von der Leyen in Luxemburg. Woher genau das Geld kommen soll, will sie am Dienstag näher erläutern.

Ursula von der Leyen, die seit 1. Dezember im Amt ist, absolviert derzeit eine Europa-Tournee durch alle Hauptstädte der Union. Am Nachmittag erfolgt die feierliche Vereidigung der Präsidentin und ihrer 26 Kommissare am Europäischen Gerichtshof in Kirchberg. Der Amtseid ist in den Verträgen der EU vorgesehen. Die Mitglieder der Kommission geloben während der feierlichen Verpflichtung, "die Verträge und die Charta der Grundrechte der EU zu achten und ihre Tätigkeit in voller Unabhängigkeit im allgemeinen Interesse der Union auszuüben".

Die Präsidenten der Europäischen Kommission seit 1967:




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ursula von der Leyen am Montag in Luxemburg
Sechs Wochen nach ihrem Amtsantritt wird die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zusammen mit ihren 26 Kommissaren an diesem Montag (15.00 Uhr) offiziell vereidigt.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.