Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Es geht auch anders
Leitartikel Politik 2 Min. 26.07.2018
Exklusiv für Abonnenten

Es geht auch anders

Die EU steckt in einer tiefen politischen Krise und braucht mehr Parlamentarismus.

Es geht auch anders

Die EU steckt in einer tiefen politischen Krise und braucht mehr Parlamentarismus.
Foto: AFP
Leitartikel Politik 2 Min. 26.07.2018
Exklusiv für Abonnenten

Es geht auch anders

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Alle reden von der Migrationskrise in der Europäischen Union. Doch es geht nur vordergründig um die Flüchtlinge. Die Union steckt vielmehr in einer tiefen politischen Krise.

Die Europäische Union erlebt derzeit keine Migrationskrise, sondern eine politische Krise. Diese Schlussfolgerung hat sich bei vielen Analysten und vernünftigen Politikern durchgesetzt. Die Zahl der Flüchtlinge und Migranten, die in die EU kommen, sind im Vergleich zu 2015 überschaubar. Und dennoch steht die EU am Rande der Implosion, und es sind die polternden Politiker à la Salvini, Seehofer und Orban, die den Ton angeben. Das ist Europa 2018. Es könnte aber auch anders sein.

Denn zu einer politischen Krise gehören mehrere Elemente ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schon immer im Krisenmodus
Krisen in der EU werden immer wieder heraufbeschworen. Am besten kurz vor Wahlen. Doch Krisen sind in der EU nichts Neues. Sie gehören dazu. Und trotzdem geht es voran.
People wave a flag of Europe as they gather on Piazza della Scala by the illuminated Palazzo Marino in downtown Milan on May 9, 2019 during the "Milan chooses the future in Europe" flashmob to call for a strong and united Europe in terms of work, the environment, security, freedom, rights and solidarity. (Photo by Miguel MEDINA / AFP)
Das Sebastian-Kurz-Modell
Wie der 31-Jährige österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz die Europäische Volkspartei auf seine Linie bringt - eine Analyse von unserem EU-Experten Diego Velazquez
Wie wirkt Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz auf Europas konservative Parlamentarier ein? LW-Mitarbeiter Diego Velazquez macht sich auf die Spurensuche.
Ungeduld im Wartesaal
EU-Korrespondent Diego Velazquez (links) und Außenpolitik-Redakteur Eric Hamus debattieren in einem E-Mail-Austausch darüber, was besser wäre: Vorsicht oder Ambition?
Die Orbanisierung der Christdemokratie
Es sind nicht nur die linken Volksparteien, die in Europa eine schwierige Zeit durchmachen, da ihnen die Wähler davonlaufen. Auch die Christdemokratie steckt momentan in einer Krise.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.