Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Entwicklungshilfe: Minister Schneider will Prioritäten setzen
Vor allem Partnerländer der luxemburgischen Entwicklungshilfe wie Burkina Faso sollen stärker gefördert werden.

Entwicklungshilfe: Minister Schneider will Prioritäten setzen

Foto: Dani Schumacher
Vor allem Partnerländer der luxemburgischen Entwicklungshilfe wie Burkina Faso sollen stärker gefördert werden.
Politik 26.01.2016

Entwicklungshilfe: Minister Schneider will Prioritäten setzen

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Kooperationsminister Romain Schneider hat sich am Dienstag für eine zielorientiertere Ausrichtung der Entwicklungspolitik ausgesprochen. Ein Ranking von zu fördernden Projekten soll Abhilfe schaffen.

(stb) - In einer Sitzung des außenpolitischen Ausschusses hat Kooperationsminister Romain Schneider (LSAP) am Dienstag die Bilanz der luxemburgischen EU-Présidence in Sachen Entwicklungshilfe präsentiert. Außerdem wurden die Weichen für die künftige Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen im Rahmen einer Übereinkunft mit dem "Cercle de Coopération des ONG de développement" gestellt.

Effizienz der Entwicklungspolitik stärken

Die luxemburgische Entwicklungspolitik will zielorientierter vorgehen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema