Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Eine Reform des RMG drängt sich auf"
Politik 3 Min. 17.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Uno-Welttag zur Überwindung der Armut

"Eine Reform des RMG drängt sich auf"

Caritas-Sprecher Robert Urbé: "Man sollte den RMG so gestalten, dass er über der Armutsgrenze liegt."
Uno-Welttag zur Überwindung der Armut

"Eine Reform des RMG drängt sich auf"

Caritas-Sprecher Robert Urbé: "Man sollte den RMG so gestalten, dass er über der Armutsgrenze liegt."
Foto: Guy Jallay
Politik 3 Min. 17.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Uno-Welttag zur Überwindung der Armut

"Eine Reform des RMG drängt sich auf"

Weltweit leben 1,2 Milliarden Menschen in Armutsverhältnissen. Doch auch in Luxemburg laufen immer mehr Menschen Gefahr, in die Armut abzurutschen. Dazu ein Interview mit Caritas-Sprecher Robert Urbé.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Eine Reform des RMG drängt sich auf"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wohlstand und Wirtschaftswachstum allein sind noch kein Garant: In Fragen gesellschaftlicher Verteilung und Teilhabe heimst Luxemburg im EU-Vergleich Lob und Tadel ein. Eine Bilanz zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit.
 arm, armen, armselig, reich, obdachlos, hunger, hungern, obdachlosigkeit, vagabunde, gegenüberstellen, kontrast, kontraste, kontrastieren, schuld, schulden, verbindlichkeit, verpflichtung, überleben, probleme, arbeitslos, arbeitslosen, andersartigkeit, anderssein, differenz, differenzieren, meinungsverschiedenheit, unterscheiden, unterscheidung, unterschied, nebeneinander, armut, landstreicher, klassenunterschied, kriese, krise, landstreicher, penner, vagabund, arbeitslosigkeit, aussenseiter, außenseiter, außenseiterin, verzweifelt, gesellschaft, dringlichkeitsunterstützung, existenz, notfall, notlage, notstand
Laut einer Statec-Studie zur Arbeit und der sozialen Kohäsion ist das Armutsrisiko in Luxemburg wieder gestiegen. 2017 waren laut Statec 18,7 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht.
Arbeits- und Sozialbericht des Statec
In den letzten Jahren war das Armutsrisiko in Luxemburg als Folge der Krise stetig gestiegen. 2015 geht das Risiko laut Statec nun erstmals wieder leicht zurück.
Wer im Monat weniger als 1.716 Euro zur Verfügung hat, ist von Armut bedroht.
Chefredakter fir een Dag
Von einem sozialen Triple A sei Luxemburg derzeit noch weit entfernt, unterstreicht Caritas-Sprecher Robert Urbé. Er stellt einen Rückschritt bei den Sozialleistungen fest.
Robert Urbé: "Das Kindergeld wird gekürzt und die Kinderkrippen werden teurer.“
Statec stellt Sozialbericht 2015 vor
Luxemburg zählt zu den reichsten und wirtschaftlich erfolgreichsten EU-Staaten. Dennoch ist jeder fünfte Bürger von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht. Am stärksten betroffen sind ausländische Haushalte, Menschen mit geringer Bildung und Arbeitslose. Am Donnerstag stellte das Statec seinen neuesten "Rapport travail et cohésion sociale" vor.
Als armutsgefährdet gelten in Luxemburg Menschen, die monatlich mit weniger als 1.716 Euro auskommen müssen. Ausländische Haushalte sind stärker von Armut bedroht als Luxemburger Haushalte.
Sozialbericht des Statec
Seit dem Jahr 2000 ist die Beschäftigung in Luxemburg um 50 Prozent angestiegen, die Gehälter um 44 Prozent. Knapp 16 Prozent der Bevölkerung sind armutsgefährdet. Zwei Prozent der Luxemburger haben nicht das Nötigste zum Leben. Das geht aus dem jüngsten Sozialbericht des Statec hervor.
Aus dem jüngsten Sozialbericht des Statec geht hervor, dass die soziale Ungleichheit in Luxemburg weiter zunimmt.