Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine nicht gestellte Referendumsfrage: Aus vier mach eins
Politik 5 Min. 26.06.2016
Exklusiv für Abonnenten

Eine nicht gestellte Referendumsfrage: Aus vier mach eins

Durch die Einteilung in vier Wahlbezirke bekommt jede Stimme ein unterschiedliches Gewicht.

Eine nicht gestellte Referendumsfrage: Aus vier mach eins

Durch die Einteilung in vier Wahlbezirke bekommt jede Stimme ein unterschiedliches Gewicht.
Foto: Shutterstock
Politik 5 Min. 26.06.2016
Exklusiv für Abonnenten

Eine nicht gestellte Referendumsfrage: Aus vier mach eins

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Die Einteilung Luxemburgs in vier Wahlbezirke führt zu unterschiedlichen Stimmengewichtungen. Ein nationaler Wahlbezirk könnte Abhilfe schaffen.

VON STEVE BISSEN

Hätten die Wähler im vergangenen Jahr über die Einführung eines nationalen Wahlbezirks abgestimmt, hätte eine klare Mehrheit sich dafür ausgesprochen. Dies legt zumindest die Wahlstudie Elect 2013 des Lehrstuhls für Parlamentarismusforschung an der Uni Luxemburg nahe.

Demnach sprachen sich rund zwei Drittel der Befragten für die Einführung eines nationalen Wahlbezirks aus ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.