Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden
Politik 4 Min. 12.05.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gemeindegesetz

Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden

Innenministerin Taina Bofferding (LSAP) will ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Kommunen und Intérieur.
Gemeindegesetz

Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden

Innenministerin Taina Bofferding (LSAP) will ein partnerschaftliches Verhältnis zwischen Kommunen und Intérieur.
Foto: Guy Jallay
Politik 4 Min. 12.05.2021
Exklusiv für Abonnenten
Gemeindegesetz

Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Die Chamber debattiert am Nachmittag über die Reform des Gemeindegesetzes. Dies dürfte eine Gruppe von Deputierten besonders interessieren.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Eine neue Gebrauchsanweisung für die Gemeinden“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der administrative Aufwand der Gemeinden soll vereinfacht werden. Das Beispiel "tutelle administrative" zeigt, dass der Staatsrat noch vollständig überzeugt werden muss.
Das Bourscheider Gemeindehaus wurde 1970 als Wohnhaus erbaut und vor 25 Jahren als Rathaus eingerichtet.
Syvicol-Präsident Emile Eicher spricht im Interview über die Aufgaben und Herausforderungen für die Gemeinden. Vom Innenministerium angedrohte Geldstrafen bei verspäteter PAG-Einsendung sieht er kritisch.
Syvicol-Präsident Emile Eicher plädiert dafür, dass im Rahmen der Reform des Gemeindegesetzes die Rollenverteilung zwischen Gemeinden und Staat klarer definiert wird. Als Beispiel nennt er das Schulwesen, zwar können die Gemeinden den Angestellten keine Vorschriften machen, müssen aber für die Folgen eventueller Fehler haften.