Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Gebärde für jeden Minister
Politik 2 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Im Video

Eine Gebärde für jeden Minister

Politik 2 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
Im Video

Eine Gebärde für jeden Minister

Der Gehörlosen-Verein Daaflux hat die Namen der luxemburgischen Minister in Gebärdensprache übersetzt – und sich für jeden Politiker eine eigene Geste ausgedacht. Als Inspiration diente unter anderem das Aussehen. Wir zeigen das Video.

Der Gebärdenname von Umweltministerin Carole Dieschbourg erinnert an ihren Zopf. Zudem weist die Haltung der Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger auf den Buchstaben D im Fingeralphabet hin.
Der Gebärdenname von Umweltministerin Carole Dieschbourg erinnert an ihren Zopf. Zudem weist die Haltung der Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger auf den Buchstaben D im Fingeralphabet hin.
Screenshot

(ks) - Der Verein Daaflux, der sich an Gehörlose und Schwerhörige richtet, hat die Namen der luxemburgischen Minister in Gebärdensprache übersetzt – und sich für jeden Politiker eine eigene Geste ausgedacht. Diese kommt nicht von ungefähr. „In der Gebärdensprache hat jeder Mensch einen Gebärdennamen“, erklärt Nicole Sibenaler von Daaflux. Dieser setze sich mit der Zeit in der Gemeinschaft der Gehörlosen durch. „Dies kann ein äußeres, markantes Merkmal sein oder etwas wofür die Person bekannt oder beliebt ist.“

Beim ersten Ansehen des Videos wird es sicherlich schwerfallen, diese charakteristischen Merkmale der Minister allein anhand der Gebärden zu erkennen. Doch gibt Nicole Sibenaler ein wenig Hilfestellung. Ein gut nachvollziehbares Beispiel ist jenes von Umweltministerin Carole Dieschbourg (am Ende des Videos). Die Bewegung weise auf ihren langen Zopf hin, erklärt Sibenaler. Zugleich wird diese Geste so ausgeführt, dass der Zeigefinger erhoben, die anderen Finger der Hand aber angewinkelt sind. Im Fingeralphabet steht diese Haltung für den Buchstaben D, mit dem der Nachname der Umweltministerin beginnt.

Bei Familienministerin Corinne Cahen war ausschlaggebend, dass ihre Sonnenbrille häufig nicht auf der Nase sitzt, sondern im Haar. Als markantes Merkmal setzte sich bei Kultur- und Wohnungsbauministerin Maggy Nagel durch, dass sie oft Röcke trägt. Der Gebärdenname von Finanzminister Pierre Gramegna erinnert an dessen Lockenkopf. Und Agrarminister Fernand Etgen lächelt einfach gerne. Bei Premierminister Xavier Bettel lässt sich kaum erraten, wie Daaflux auf die Gebärde kam. Laut Nicole Sibenaler weist sie daraufhin, dass er sich in seiner früheren Funktion als Schöffe für Soziales in Luxemburg-Stadt dafür eingesetzt hat, dass das Public Viewing bei der Fußball-WM untertitelt wird.

Die Gebärdennamen sollen unter anderem die Kommunikation zwischen Gehörlosen in Luxemburg und der Gebärdendolmetscherin erleichtern, die seit Mitte Juli für das Familienministerium tätig ist. „Für sie ist wichtig, die Gebärdennamen der Politiker zu haben, damit sie nicht jeden einzelnen Buchstaben der Namen mit dem Fingeralphabet buchstabieren muss“, meint Nicole Sibenaler.

Neben den Ministernamen hat der Verein auch neun Politikvokabeln in die Gebärdensprache übersetzt: