Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Urteil läutet Zeitenwende im Naturschutz ein
Leitartikel Politik 2 Min. 29.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Urteil läutet Zeitenwende im Naturschutz ein

Nicht nur die Natur muss geschützt werden, sondern auch die Rechte der Menschen. Zu diesem Schluss kommt der Verwaltungsgerichtshof in einem rezenten Urteil.
Leitartikel

Urteil läutet Zeitenwende im Naturschutz ein

Nicht nur die Natur muss geschützt werden, sondern auch die Rechte der Menschen. Zu diesem Schluss kommt der Verwaltungsgerichtshof in einem rezenten Urteil.
Foto: DPA
Leitartikel Politik 2 Min. 29.08.2022
Exklusiv für Abonnenten
Leitartikel

Urteil läutet Zeitenwende im Naturschutz ein

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs hat das Potenzial, eine Wende in der Naturschutzpolitik einzuläuten. Die Grünen sollten diese Chance nicht verpassen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Urteil läutet Zeitenwende im Naturschutz ein“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Reform des Naturschutzgesetzes
Am Dienstag stimmt das Parlament über Anpassungen am Naturschutzgesetz von 2018 ab. CSV und Déi Gréng beurteilen die Reform unterschiedlich.
Die CSV bemängelt, das Naturschutzgesetz schränke landwirtschaftliche Produktionen wie Gemüsebau, ein.
Zweifelhafte Kompensierungsmaßnahmen
Beim Crassier Ehlerange hat der Staat zwecks Kompensierungsmaßnahmen Ackerboden in eine Steinwüste verwandelt. Die Bauernzentrale schlägt Alarm.
Entlang der Rue d'Ehlerange zwischen Ehleringen und Zolwer hat der Staat wertvollen Ackerboden in eine Steinwüste verwandeln lassen. Die Bauernzentrale wehrt sich gegen solche „Auswüchse“.