Dossier

Zwei Schulen - das Lycée des Arts et Métiers und das Lycée technique d'Esch-sur-Alzette - bieten ab diesem Herbst eine I-Sektion auf 3e an.

Chefredakter fir een Dag: Die Schule der Zukunft

Zwei Schulen - das Lycée des Arts et Métiers und das Lycée technique d'Esch-sur-Alzette - bieten ab diesem Herbst eine I-Sektion auf 3e an.
Chinesisch statt Latein? Lieber Deutsch als Französisch? Kein Problem. Die Schulen passen ihre Angebote an die wirtschaftlichen und demografischen Veränderungen an. Mit neuen Lehrgängen und differenzierten Angeboten. Ein Überblick über die neuen Angebote 2017/18.
Der Panoramalift beschert dem Pfaffenthal viele Besucher.

Das Pfaffenthal, der Panoramalift und die Entdecker: Eine neue Chance für das „Dällchen“

Der Panoramalift beschert dem Pfaffenthal viele Besucher.
Ein Stadtviertel mit Charakter präsentiert sich den vielen Besuchern aus dem In- und Ausland, die seit der Inbetriebnahme des Panoramalifts das Pfaffenthal entdecken.
Itv Lydie Polfer - Photo : Pierre Matgé

Lydie Polfer im Interview: "Ein besseres Gleichgewicht schaffen"

Itv Lydie Polfer - Photo : Pierre Matgé
Luxemburg-Stadt ist groß geworden. Seit 2012 die 100.000-Einwohner-Marke geknackt wurde, gilt die Hauptstadt offiziell als Großstadt. Ausgewachsen ist die jedoch noch nicht. Welche städtebaulichen Herausforderungen das mit sich bringt, erklärt Bürgermeisterin Lydie Polfer im Interview.
Une première exposition monographique de Mikhail Karikis en Europe continentale.

Casino Luxembourg Forum d'art contemporain: Comment rêve la génération Z

Une première exposition monographique de Mikhail Karikis en Europe continentale.
Les projets exposés par l'artiste britannique Mikhail Karikis au Casino Forum d'art contemporain 
auraient tout aussi bien pu être réalisés du côté de Belval ou de Dudelange. Visite guidée.

Universität Luxemburg: Un(i)verständnis

Wohin steuert die Universität Luxemburg hin. Über diese Frage wurde und wird weiterhin heftig verhandelt. Um die Diskussion besser verstehen zu können, ist es wichtig, den Unterschied zwischen angewandter Forschung und Grundlagenwissenschaft zu kennen.
Bio und regional: Die ideale Mischung, wenn man beim Einkauf auf den eigenen "Fußabdruck" achtet.

Einkauf mit Verantwortung: Bio kann auch „ego“ sein

Bio und regional: Die ideale Mischung, wenn man beim Einkauf auf den eigenen "Fußabdruck" achtet.
Lange Zeit als „öko“ verpönt, gehört der Einkauf von Bioprodukten heute zum zeitgemäßen Lifestyle. Man tut sich was Gutes – und der Umwelt noch dazu. Könnte man meinen. Denn ganz so einfach ist die Sache dann leider doch nicht.
Die Energieversorgung steht im Zentrum der Rifkin-Pläne.

Dritte Industrielle Revolution: Eine Zukunftsvision, drei Szenarien

Die Energieversorgung steht im Zentrum der Rifkin-Pläne.
Jeremy Rifkins Ideen für eine nachhaltige Wirtschaft werden nicht nur in Luxemburg umgesetzt. Die Zusammenarbeit mit zwei anderen Regionen wird nach und nach enger. In Luxemburg wird Ende des Jahres ernst.
Rugby-Trainer Marty Davis ist das Paradebeispiel eines Ausländers, der seinen Sport in Luxemburg entscheidend geprägt hat.

Expats und ausländische Experten: Unverzichtbare Zugpferde

Rugby-Trainer Marty Davis ist das Paradebeispiel eines Ausländers, der seinen Sport in Luxemburg entscheidend geprägt hat.
Die Luxemburger Sportarten, bei denen ausländische Experten die Zügel in der Hand halten, sind an einer solchen nicht abzuzählen. Dabei werden einige Verbände zu ihrem Glück gezwungen.
"Paradiso Lussemburgo" Filip Markiewicz

Zukunftsperspektiven in der Kunst: Das Morgen schlummert im Heute

"Paradiso Lussemburgo" Filip Markiewicz
„Wie steht es um die Zukunft Luxemburgs?“ Dahinter steckt auch immer die Frage „Wie ist die Lage aktuell und was braucht es, um die Dinge zu ändern?“. Künstler nehmen sich ebenso diesen Fragen an – oft aus ihrer eigenen Perspektive und Erfahrungen und in Form eines künstlerischen Ausdrucks.

Analyse & Meinung: Alle für die EU, aber für welche?

Am Mittwoch soll sie kommen. Über ein Jahr nach dem Brexit-Schock und fast vier Monate nach dem 60. Jubiläum der römischen Verträge ist es so weit: Das europäischste Land der Welt – oder besser gesagt, dessen Volksvertretung – debattiert über die Zukunft der Europäischen Union.
Chefredakteur fir een Dag: Prof. Markus Hesse - Photo : Pierre Matgé

"Chefredakter fir een Dag": Ein Professor auf Abwegen

Chefredakteur fir een Dag: Prof. Markus Hesse - Photo : Pierre Matgé
Raus aus der Universität - rein ins Journalisten-Leben. Raumplaner Professor Markus Hesse ist am 9. Juli "Chefredakter fir een Dag" beim Luxemburger Wort.