Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung“
Politik 8 Min. 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Minister Dan Kersch im Interview

„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung“

 Dass die CGFP die Reform 
zunächst mittgetragen hat, nun aber dagegen protestiert und 
sie in Teilen rückgängig 
machen will, stößt bei Minister
für den Öffentlichen Dienst, 
Dan Kersch, auf Unverständnis.
Minister Dan Kersch im Interview

„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung“

Dass die CGFP die Reform 
zunächst mittgetragen hat, nun aber dagegen protestiert und 
sie in Teilen rückgängig 
machen will, stößt bei Minister
für den Öffentlichen Dienst, 
Dan Kersch, auf Unverständnis.
Foto: Pierre Matgé
Politik 8 Min. 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Minister Dan Kersch im Interview

„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung“

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Einmal mehr droht die CGFP mit gewerkschaftlichen Aktionen. Stein des Anstoßes ist vor allem die 80-80-90-Regelung bei den Berufseinsteigern. Der Minister für den öffentlichen Dienst, Dan Kersch, nimmt die Forderungen der Staatsbeamtengewerkschaft gelassen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Ein Meilenstein der Sozialgesetzgebung““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zehn Monate vor den Landeswahlen erhöht die Staatsbeamtengewerkschaft den Druck auf die Politik. Sie will Teile der Beamtendienstrechtsreform rückgängig machen.
CGFP-Generalsekretär Steve Heiliger ging auf die einzelnen Forderungspunkte der Staatsbeamtengewerkschaft ein.
Rekrutierungsprobleme bei der fonction publique
Minister Dan Kersch plant die Rekrutierung von Nicht-Luxemburgern im öffentlichen Dienst, um den Personalmangel zu beheben. Das ist auch im Sinne der CGFP, "déi Konservativ" lehnen das ab.
Die Regierung möchte bei der Rekrutierung von Staatsbediensteten verstärkt auf hier lebende Nicht-Luxemburger zurückgreifen.
Umfrage in der „Fonction publique”
6 850 Staatsbedienstete haben im Frühling an einer Umfrage über das Wohlbefinden im öffentlichen Dienst teilgenommen. Das Resultat dürfte den zuständigen Minister freuen: 87 Prozent der Teilnehmer fühlen sich wohl an ihrem Posten.
Illustration Fonction Publique -  Staatsbeamten - Photo : Pierre Matge
Mit einer akademischen Sitzung hat die CGFP am Donnerstagabend im Cercle Cité ihren 50. Geburtstag gefeiert. Dabei wurde die Staatsbeamtengewerkschaft mit Lob und Glückwünschen überhäuft.
Präsident Romain Wolff dankte den langjährigen Mitgliedern für ihren Einsatz.
Am 9. November feiert die CGFP ihr 50-jähriges Bestehen. Deren Vorsitzender Romain Wolff erklärt, wo bei den Staatsbediensteten der Schuh drückt und was man von der nächsten Regierung erwartet.
CGFP-Präsident Romain Wolff ist nicht bange um die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Dienstes. Den Beweis habe man bereits 2015 während der Ratspräsidentschaft erbracht.
Öffentlicher Dienst
Seit drei Jahren kündigt Finanzminister Pierre Gramegna in seiner Rede zum Budgetentwurf eine Aufstockung des Staatspersonals an – passiert ist bisher wenig bis nichts.
Die Personaldecke des öffentlichen Dienstes wächst nur spärlich – trotz gegenteiliger Ankündigungen der Regierung.
Wenige Tage bevor der Haushalt für 2018 vorgestellt wird, richtet die Beamtengewerkschaft CGFP ihre Forderungen an die Regierung. "Die '80-80-90-Regelung' für Berufsanfänger im öffentlichen Dienst muss endlich abgeschafft werden", fordert CGFP-Präsident Romain Wolff.
Der Vorsitzende der CGFP, Romain Wolff, fordert, dass die Stagiaires im öffentlichen Dienst wieder voll bezahlt werden.