Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle
Politik 6 Min. 13.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Die Grünen mutierten innerhalb eines Jahres vom Königsmacher zum Sorgenkind der Koalition. ier, élections législatives, Politik, Wahlen 2018, Claude Turmes, Foto Lex Kleren

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Die Grünen mutierten innerhalb eines Jahres vom Königsmacher zum Sorgenkind der Koalition. ier, élections législatives, Politik, Wahlen 2018, Claude Turmes, Foto Lex Kleren
Foto: Lex Kleren
Politik 6 Min. 13.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Schon am Abend des 14. Oktober 2018 stand fest: DP, LSAP und Déi Gréng wollen die Dreierkoalition fortführen. Ein Jahr nach den Parlamentswahlen fällt die Bilanz der blau-rot-grünen Regierung eher nüchtern aus. Eine Analyse.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Geheimdienstkrise und die vorgezogenen Neuwahlen führen zur politischen Umwälzung des Jahrzehnts: Zum ersten Mal wird Luxemburg von einer Dreierkoalition regiert. Die CSV muss nach 40 Jahren wieder in die Opposition.
8.11.Aussenministerium / Koalitionsverhandlungen DP - LSAP - Dei Greng / Wahlen 2013 /  gemeinsame Pressekonferenz im Aussenhandelsministerium  / Claude Meisch , Etienne Schneider , Xavier Bettel , Felix Braz   Foto: Guy Jallay
Die Grünen streben eine zweite Amtszeit in der Regierung an. In welcher ist nebensächlich. Sie wollen die Menschen davon überzeugen Grün zu wählen, wenn sie wollen, dass das Land nachhaltig und geordnet wächst. Beim Kongress am Samstag fiel der Startschuss für den Wahlkampf.
Kongress Déi Gréng, Carole Dieschbourg, Felix Braz, Strassen, le 24 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba