Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle
Politik 6 Min. 13.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Die Grünen mutierten innerhalb eines Jahres vom Königsmacher zum Sorgenkind der Koalition. ier, élections législatives, Politik, Wahlen 2018, Claude Turmes, Foto Lex Kleren

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Die Grünen mutierten innerhalb eines Jahres vom Königsmacher zum Sorgenkind der Koalition. ier, élections législatives, Politik, Wahlen 2018, Claude Turmes, Foto Lex Kleren
Foto: Lex Kleren
Politik 6 Min. 13.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Ein Jahr nach den Wahlen: Viel Geschrei und wenig Wolle

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Schon am Abend des 14. Oktober 2018 stand fest: DP, LSAP und Déi Gréng wollen die Dreierkoalition fortführen. Ein Jahr nach den Parlamentswahlen fällt die Bilanz der blau-rot-grünen Regierung eher nüchtern aus. Eine Analyse.

Die Arme fliegen in die Höhe! Der Jubel kennt keine Grenzen! Als im Wahlhauptquartier der Grünen die nationale Hochrechnung über die Bildschirme flimmert, gibt es kein Halten mehr. Das war vor genau einem Jahr. Déi Gréng fahren mit einem Plus von fast fünf Prozent und drei zusätzlichen Sitzen bei den Wahlen am 14. Oktober 2018 ein historisches Resultat ein. Und sie wissen ganz genau, was das bedeutet: „An uns führt kein Weg vorbei“, so ein strahlender François Bausch am Wahlabend.

Bei der LSAP herrscht zur gleichen Zeit Katerstimmung: Das Minus von 2,7 Prozent bedeutet, dass die Sozialisten von 13 auf zehn Sitze abrutschen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die "Gartenhaus-Affäre"
Eine kleine Hütte auf dem Grundstück von Roberto Traversini sorgt für politischen Wirbel. Lesen Sie hier nach, warum.
Dem 56-Jährigen wurde eine Affäre um nicht genehmigte Bauarbeiten an seinem Gartenhäuschen zum Verhängnis. Das Häuschen befindet sich innerhalb des Naturschutzgebietes Prënzebierg.
Neues Spiel, neues Glück
Am Freitag wurden die Listennummern vergeben, am 10. September beginnt der offizielle Wahlkampf. Der Ausgang der Wahlen ist spannender denn je.
Wahlen
Startbereit für eine zweite Amtszeit
Die Grünen streben eine zweite Amtszeit in der Regierung an. In welcher ist nebensächlich. Sie wollen die Menschen davon überzeugen Grün zu wählen, wenn sie wollen, dass das Land nachhaltig und geordnet wächst. Beim Kongress am Samstag fiel der Startschuss für den Wahlkampf.
Kongress Déi Gréng, Carole Dieschbourg, Felix Braz, Strassen, le 24 Fevrier 2018. Photo: Chris Karaba
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.