Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Feuerwerk an Reformen
Im Bildungswesen wurden in den vergangenen fünf Jahren viele Reformen umgesetzt. Was sie bringen werden, ist noch unklar.

Ein Feuerwerk an Reformen

Foto: Shutterstock
Im Bildungswesen wurden in den vergangenen fünf Jahren viele Reformen umgesetzt. Was sie bringen werden, ist noch unklar.
Politik 5 Min. 17.09.2018

Ein Feuerwerk an Reformen

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Das Bildungsministerium kann man getrost als Superministerium bezeichnen. Claude Meisch hat das Ressort Bildung um die Bereiche Kindheit und Jugend erweitert. Damit ist er für den gesamten Erziehungs- und Bildungsbereich verantwortlich.

Claude Meisch selbst ist stolz auf sein Schaffen. Der gelernte Wirtschaftsmathematiker liebt Zahlen, und benutzt sie, um seine Leistung zu veranschaulichen: 43 Gesetze und 138 großherzogliche Verordnungen hat das Parlament in seiner Amtszeit verabschiedet. Hinzu kommen laut dem Minister 160 Einzelprojekte und 104 Pressekonferenzen, eine pro Schulwoche sozusagen.

Änderungen in der Grundschule

Claude Meischs Politik baute auf der Grundschulreform von 2009 auf ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus der Bahn geraten
Es gibt Schüler mit einem derart auffälligen Sozialverhalten, dass an Unterricht nicht zu denken ist. Sie gelten als nicht beschulbar. Für solche Kinder schafft Luxemburg jetzt 50 Therapieplätze.
Prügeleien auf dem Schulhof sind keine Seltenheit. Manche Schüler jedoch stellen eine Gefahr für die ganze Schulgemeinschaft dar.
Crashkurs für Quereinsteiger
Anfang September erhalten die Quereinsteiger im Fondamental einen Einführungskurs, um sich in der ersten Schulwoche bestmöglich zurechtzufinden. Zeitgleich läuft eine Petition zur Vorzugsbehandlung von regulär ausgebildeten Lehrern beim Concours.
Die Quereinsteiger erhalten in den ersten beiden Septemberwochen einen Crashkurs in Pädagogik und Unterrichtsorganisation.
Berufsausbildung in der Warteschleife
Von allen angekündigten Reformen ist die der Berufsausbildung wohl die einzige, die der Bildungsminister nicht mehr rechtzeitig durch das Parlament bekommt. Sie kann frühestens 2019/20 in Kraft treten.
Die große Reform der Berufsausbildung wird nicht mehr vor der Sommerpause im Parlament verabschiedet werden.
Der ganze normale Betreuungswahnsinn
Der Betreuungssektor hat in den vergangenen drei Jahren große Umwälzungen erlebt. Die Strukturen müssen Qualitätskriterien erfüllen und ab dem 1. April ist die frühkindliche Sprachförderung Pflicht.
Die kommerziellen Betreuungsstrukturen haben große Probleme, luxemburgischsprachiges Personal für das Sprachförderprogramm zu finden.
Wo der Blick hin muss
„Nicht die Großen haben die Kontrolle über die Kleinen, die Kleinen steuern die Großen.“
Bildungspolitik: Teil zwei der Sekundarschulreform
In der Oberstufe des Enseignement secondaire général wird der Sprachunterricht an den der Unterstufe angepasst. Außerdem werden drei neue Sektionen eingeführt. Am Dienstag erfuhr die Öffentlichkeit mehr über die Neuerungen.
Die Abschlussexamen im Enseignement secondaire général werden 2019/20 an die im Classique angepasst.