Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ehemaliger Außenminister Jacques Poos gestorben
Politik 19.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Nachruf

Ehemaliger Außenminister Jacques Poos gestorben

Der ehemalige Außenminister war Mitglied der Regierungen unter Jacques Santer und Jean-Claude Juncker.
Nachruf

Ehemaliger Außenminister Jacques Poos gestorben

Der ehemalige Außenminister war Mitglied der Regierungen unter Jacques Santer und Jean-Claude Juncker.
Foto: Serge Waldbillig
Politik 19.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Nachruf

Ehemaliger Außenminister Jacques Poos gestorben

Der langjährige LSAP-Politiker vertrat Luxemburg in den Regierungen Santer und Juncker auf der internationalen Bühne.

Im Alter von 86 Jahren ist der langjährige LSAP-Politiker Jacques Poos am Samstag verstorben.  

„Mit Jacques Poos hat uns einer der großen Politiker der vergangenen 50 Jahren verlassen. Er hat die LSAP nachhaltig geprägt.“ Mit diesen Worten reagierte Außenminister Jean Asselborn (LSAP) am Samstag auf die Nachricht vom Tod des früheren Finanz- und Außenministers. Poos habe zwar in der Partei das Image eines Intellektuellen gehabt, er habe sich aber stets als Anwalt der „kleinen Leute“ verstanden, dies vor allem im Sozial- und Bildungsbereich, aber auch in Bezug auf die Gesellschaftspolitik. Diese Ansicht habe ihn auch im Amt des Diplomatiechefs geprägt, so Asselborn weiter. Er selbst habe von Poos gelernt, dass Demokratie vor allem bedeutet, dass Minderheiten nicht in die Ecke gedrängt werden dürfen. Asselborn stand auch nach Poos' Rückzug aus der aktiven Politik weiterhin in Kontakt mit seinem Amtsvorgänger.


Die dritte Runde der Gebrüder Jacques
Obwohl die Liberalen 1994 einen Sitz dazu gewinnen und die Regierungsparteien Verluste hinnehmen müssen, kommt es zur Neuauflage der CSV-LSAP-Koalition. Die wahren Gewinner sind aber die Grünen und die ADR.

Der am 3. Juni 1935 in Luxemburg-Stadt geborene Poos studierte Handels- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Lausanne. 1959 wurde er Attaché im Wirtschaftsministerium sowie von 1962 bis 1964 Lehrbeauftragter im Statistischen Dienst. Zwischen 1964 und 1976 war er Direktor des Tageblatts.

Seine politische Karriere begann Jacques Poos 1969, als er Mitglied des Gemeinderates der Stadt Esch wurde. 1974 wurde er zum ersten Mal  in die Chamber gewählt.  

Internationale Beziehungen

Seine Leidenschaft für Außenpolitik zog sich wie ein roter Faden durch seine politische Laufbahn. Bereits in seiner Zeit als Finanzminister in der Regierung Thorn vertrat er das Großherzogtum bei der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Investitionsbank. Als 1984 die LSAP eine Koalitionsregierung mit der CSV bildete, wurde Jacques Poos vom Premierminister Jacques Santer zum Vizepremier sowie zum Minister für Auswärtiges, Außenhandel und Zusammenarbeit berufen. 


Warum Jacques Santer als EU-Kommissionschef scheiterte
Die Santer-Ära gilt als eine turbulente Epoche in der Geschichte der Europäischen Union. Ein Rückblick auf die turbulente Amtszeit des ersten Luxemburgers an der Spitze der EU-Kommission – 25 Jahre nach dem verfrühten Ende.

Auch unter dem 1995 amtierenden Premierminister Jean-Claude Juncker übte er diese Ämter bis 1999 aus. Außergewöhnlich ist, dass er als Außenminister dreimal, 1985, 1991 sowie 1997, Präsident des Rats der Europäischen Union war. 1999 wurde er zum Mitglied des Europaparlaments gewählt und wurde zugleich Vizepräsident des Europäischen Parlaments. 2004 zog er sich aus der aktiven Politik zurück. 

Weiterführender Link:

Mitteilung der LSAP auf Facebook zum Tod von Jacques Poos

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bei den Europawahlen 1989 kann sich CSV-Premier Santer im direkten Duell der "Gebrüder Jacques" gegen LSAP-Außenminister Jacques Poos durchsetzen. Indessen tauchen auch einige Namen erstmals auf, die heute in aller Munde sind.
LSAP-Aussenminister Jacques Poos bei der Stimmabgabe 1989.
Obwohl die Liberalen 1994 einen Sitz dazu gewinnen und die Regierungsparteien Verluste hinnehmen müssen, kommt es zur Neuauflage der CSV-LSAP-Koalition. Die wahren Gewinner sind aber die Grünen und die ADR.
Interview mit Außenminister Jean Asselborn
Außenminister Jean Asselborn hat seit Jahren ein Dauerabonnement auf den Spitzenplatz im Ranking der beliebtesten Politiker des Landes. Warum das so ist, weiß er selbst nicht so genau. Auf jeden Fall will er es noch einmal wissen: 2018 stellt er sich noch einmal dem Wählerwillen. LSAP-Spitzenkandidat will er aber nicht werden.
Außenminister Jean Asselborn ist seit Jahren der beliebteste Politiker des Landes.