Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Editpress: Siweck zum Generaldirektor ernannt
Jean-Lou Siweck kehrt zurück ins Mediengeschäft.

Editpress: Siweck zum Generaldirektor ernannt

Foto: Guy Wolff
Jean-Lou Siweck kehrt zurück ins Mediengeschäft.
Politik 14.03.2018

Editpress: Siweck zum Generaldirektor ernannt

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Seit Mittwoch ist es amtlich. Jean-Lou Siweck, zwischen 2013 und 2017 Chefredakteur des "Luxemburger Wort", kehrt ins Mediengeschäft zurück.

Wie das "Luxemburger Wort" bereits am Montag berichtet hatte, wird Jean-Lou Siweck Generaldirektor von Editpress. Der Verwaltungsrat hat ihn am Mittwoch einstimmig ernannt. Zudem wird er Direktor der Tageszeitung "Tageblatt". Das teilte der Verwaltungsrat am Mittwoch per Pressekommunikee mit.

Der 48-Jährige tritt sein Amt am 1. Mai an und löst Danièle Fonck (65) ab, die Ende Mai in den Ruhestand tritt. 

Siweck hat Journalismus und Kommunikation studiert. Er war Redakteur beim „Lëtzbuerger Land“ und bei „Le Quotidien“, bevor er als wirtschaftlicher Berater ins Staatsministerium von Premierminister Jean-Claude Juncker wechselte.

Von 2013 bis 2017 war Siweck Chefredakteur des „Luxemburger Wort“. Nach der Trennung von Saint-Paul kehrte er ins Staatsministerium zurück und wurde Mitglied im Verwaltungsrat von Radio 100,7.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Luxemburger Wort" gewinnt Leser hinzu
Immer mehr Menschen informieren sich im Internet. Demgegenüber sinkt oder stagniert die Zahl der Nutzer von traditionellen Medien – bei immer noch beachtlichen Werten, so die TNS ILReS Plurimedia Studie.
Das "Luxemburger Wort" erreicht 258.500 Leser und damit über zwei Drittel aller Luxemburger und mehr als die Hälfte aller Einwohner des Landes.