Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Editorial: Stiefmütterlich
Leitartikel Politik 2 Min. 13.10.2015

Editorial: Stiefmütterlich

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
So manchem Fußballclub scheint nicht bewusst zu sein, dass seine Nachwuchsspieler die kommenden Jahre oder Jahrzehnte des Vereins entscheidend mitprägen könnten.

Der deutsche Philosoph Friedrich Schiller meinte im 18. Jahrhundert: „Nichts Wahres lässt sich von der Zukunft wissen.“ Dass diese der Jugend gehört, dem dürfte jedoch selbst er nicht widersprochen haben. So manchem Fußballclub scheint jedoch nicht bewusst zu sein, dass seine Nachwuchsspieler die kommenden Jahre oder Jahrzehnte des Vereins entscheidend mitprägen könnten.

Oft wird die Jugendabteilung innerhalb der Vereine geradezu stiefmütterlich behandelt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Menschen im Mittelpunkt: Mann der ersten Stunde
Claude Watgen war vor 50 Jahren dabei, als die "Association sportive Colmar-Berg" gegründet wurde. 50 Jahre, in denen die Mitglieder des Fußballvereins Erfreuliches und auch Trauriges erlebten.
Claude Watgen hat mit der ASC Höhen und Tiefen erlebt.
Handball: "Schwere dieser Aufgabe liegt auf der Hand"
Trainer Yannick Colas und der HB Strassen konnten bislang noch keinen Sieg in dieser Saison einfahren. Dennoch gibt er sich im Interview optimistisch und spricht über den Meisterschaftsmodus, die Ambitionen des Clubs, und mögliche Transfers.
Yannick Colas ist mit der Stimmung in der Mannschaft zufrieden.