Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Editorial: Luxemburg schleift sich ab
Leitartikel Politik 2 Min. 11.05.2017

Editorial: Luxemburg schleift sich ab

Pol SCHOCK
Pol SCHOCK
Vor 150 Jahren stand Europa vor einer tiefen Krise. Der Grund? Luxemburg – ein kleines von Bauern bewohntes Fleckchen Land – geriet mit seiner Festung zwischen die Interessen zweier Großmächte.

Vor 150 Jahren stand Europa vor einer tiefen Krise. Der Grund? Luxemburg – ein kleines von Bauern bewohntes Fleckchen Land – geriet mit seiner Festung zwischen die Interessen zweier Großmächte.

Napoleon III. wollte es erwerben. Bismarck war zunächst einverstanden, dann gab er sich nicht mehr so sicher, und schließlich war er dagegen. Und zwar entschlossen dagegen. Und der König-Großherzog Wilhelm III.? Dem war Luxemburg gleichgültig – fünf Millionen Gulden jedoch nicht.

Was sich wie ein Kuhhandel anhört, entwickelte sich zu einer komplexen europäischen Angelegenheit ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema