Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dünnes Eis
Leitartikel Politik 2 Min. 31.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dünnes Eis

Das Referendum von 2015 hat gezeigt: Auch die Luxemburger sind gewillt, die Wahlurnen zum Instrument des Ausschlusses zu nutzen.

Dünnes Eis

Das Referendum von 2015 hat gezeigt: Auch die Luxemburger sind gewillt, die Wahlurnen zum Instrument des Ausschlusses zu nutzen.
Foto: Gerry Huberty
Leitartikel Politik 2 Min. 31.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Dünnes Eis

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Luxemburg ist nicht immun gegen Rechtspopulismus.

Luxemburg hat sich bislang, zumindest an der politischen Oberfläche, einem für die Demokratie gefährlichen Trend entziehen können: dem Erstarken des Rechtspopulismus. Während Marine Le Pen in Frankreich, Matteo Salvini in Italien oder die Alternative für Deutschland (AfD) wiederholt über Erfolge bei Wahlen jubeln, dümpelt die ADR im Großherzogtum vor sich hin.

Und die Versuchung ist groß, Luxemburg deshalb als ein weltoffenes Land zu feiern, das immun gegen fremdenfeindliche und populistische Auswüchse ist ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laura Zuccoli: Im Dienst der Gleichberechtigung
Die Asti feiert 2019 ihren 40. Geburtstag. Mit der Vorsitzenden Laura Zuccoli werfen wir einen Blick auf die aktuelle Situation in Luxemburg, dessen Bevölkerung zur Hälfte aus Ausländern besteht.
40 Joer Asti / Interview Laura Zuccoli / Photo: Blum Laurent
Nein, Sylvie Mischel hat nicht recht
Die Affäre um den Facebook-Kommentar von Sylvie Mischel zeigt vor allem eins: Die ADR ist eine populistische Partei, die bewusst mit dem Feuer spielt.
Foto-Mix - aufgenommen beim Nationalkongress 2015 in Gilsdorf Foto: Armand Wagner