Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Djuna Bernard: „Man muss auch mal Stopp sagen“
Politik 8 Min. 27.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
16 Fragen an

Djuna Bernard: „Man muss auch mal Stopp sagen“

Djuna Bernard liebt die Terrasse des Gudde Wëllen unweit des Fraktionssitzes der Grünen. „Manchmal hört man die Musikvibes bis nach oben ins Büro. Wenn ich abends nach der Arbeit noch Zeit habe, um etwas trinken zu gehen, dann ist das hier mein absoluter Lieblingsplatz“, sagt sie.
16 Fragen an

Djuna Bernard: „Man muss auch mal Stopp sagen“

Djuna Bernard liebt die Terrasse des Gudde Wëllen unweit des Fraktionssitzes der Grünen. „Manchmal hört man die Musikvibes bis nach oben ins Büro. Wenn ich abends nach der Arbeit noch Zeit habe, um etwas trinken zu gehen, dann ist das hier mein absoluter Lieblingsplatz“, sagt sie.
Foto: Chris Karaba
Politik 8 Min. 27.07.2022
Exklusiv für Abonnenten
16 Fragen an

Djuna Bernard: „Man muss auch mal Stopp sagen“

Simone MOLITOR
Simone MOLITOR
22 Abgeordnete erleben ihre erste Legislaturperiode in der Chamber. Djuna Bernard hat gelernt, mit ihrer ungeduldigen Seite umzugehen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Djuna Bernard: „Man muss auch mal Stopp sagen““ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit der eigenen Arbeit sind Déi Gréng zufrieden. Kritik ernten vor allem die ADR und die CSV. Eine Entscheidung der Regierung sei jedoch „ein falsches Signal“.
21.07.2022  Parrtei " déi Greng " parlamentarische Bilanz , Drescherhaus , Luxemburg ,  hier : Josée Lorsché , Foto: Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Die Folgen des Ukraine-Krieges dominierten am Samstag die politischen Reden am Parteikongress der Grünen. Das Superwahljahr eher weniger.
Fotos vom Kongress / Foto: Gilles KAYSER
Gespräch mit einer Abgeordneten
Am Kongress der Grünen wird ein bekanntes Gesicht in ihrer neuen Funktion anzutreffen sein. Jessie Thill war bei uns im Gespräch.
Politik, Jessie THILL, déi Gréng, Partei  Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort