Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Welche Koalitionen wären möglich?
Politik 3 Min. 11.01.2023
Exklusiv für Abonnenten
Mit Blick auf die Chamberwahlen

Welche Koalitionen wären möglich?

Im Dezember 2018 präsentieren Félix Braz, Corinne Cahen, Xavier Bettel und Etienne Schneider (v.r.n.l.) das Koalitionsabkommen von Blau-Rot-Grün-II; laut Sonndesfro ist eine Neuauflage - rein rechnerisch - möglich.
Mit Blick auf die Chamberwahlen

Welche Koalitionen wären möglich?

Im Dezember 2018 präsentieren Félix Braz, Corinne Cahen, Xavier Bettel und Etienne Schneider (v.r.n.l.) das Koalitionsabkommen von Blau-Rot-Grün-II; laut Sonndesfro ist eine Neuauflage - rein rechnerisch - möglich.
Foto: LW-Archiv/Guy Jallay
Politik 3 Min. 11.01.2023
Exklusiv für Abonnenten
Mit Blick auf die Chamberwahlen

Welche Koalitionen wären möglich?

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Die Macht der Wähler besteht in ihrer Stimmabgabe. Welche Koalitionen anschließend zustande kommen - oder auch nicht -, darüber entscheiden die Politiker.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Welche Koalitionen wären möglich?“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wenn am Sonntag Wahlen wären
Die Sonndesfro beschert der aktuellen Koalition eine Mehrheit von 32 Sitzen. Großer Gewinner innerhalb der Koalition sind die Liberalen.
31.03.2022 Erklärung des Premierminister Xavier Bettel bezüglich des Scheitern der Verhandlungen der Tripartite , Abgeordnetenkammer , chambre des députés , Debatte , Stellungnahme , hier : Xavier Bettel ,François Bausch  Foto : Marc Wilwert / Luxemburger Wort
Die Dreierkoalition wird weitermachen, wenn sich die Sonndesfro am Wahlabend 2023 bestätigt. Während der CSV fünf weitere Oppositionsjahre drohen, ist der Führungsanspruch in der Koalition offen.
12/06/2022, DP Kongress, Bertrange, Politik, Photo: Blum Laurent , © Laurent Blum
Die "Sonndesfro" zeigt: Klein schlägt Groß. Durch eigenes Unvermögen haben CSV und DP die Piraten und die ADR stark gemacht.
Zum Haare raufen: DIe DP von Premier Xavier Bettel büßt vier Sitze ein.