Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Union auf steinigem Weg
Leitartikel Politik 2 Min. 16.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Union auf steinigem Weg

Ursula von der Leyen vor ihrer ersten Rede zur Lage der Union am 16. September in Brüssel.

Die Union auf steinigem Weg

Ursula von der Leyen vor ihrer ersten Rede zur Lage der Union am 16. September in Brüssel.
Foto: AFP
Leitartikel Politik 2 Min. 16.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Die Union auf steinigem Weg

Roland ARENS
Roland ARENS
Europa hat hohe Ziele, doch die EU wird ihren Ansprüchen nicht gerecht.

Bestimmt hätte Ursula von der Leyen ihre erste Rede zur Lage der Europäischen Union lieber unter anderen Vorzeichen gehalten. Als ob die Lähmung der EU und der Dauerstreit um den richtigen Weg zur Weiterentwicklung der Union nicht schon steinig genug wären, bestimmt jetzt vor allem die Bewältigung der Corona-Epidemie und deren wirtschaftlichen Folgen die politische Agenda. 

Man kann Ursula von der Leyen nach ihrer Brüsseler Rede nicht vorwerfen, wichtige Fragen ausgespart zu haben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rede zur Lage der EU: „Machen wir Europa stark“
Premiere für Ursula von der Leyen: Zum ersten Mal seit Amtsantritt hält die EU-Kommissionschefin die traditionelle Rede zur Lage der EU. Natürlich geht es um die Folgen der verheerenden Corona-Krise - aber sie spannt den Bogen deutlich weiter.
European Commission President Ursula Von Der Leyen arrives to address her first state of the union speech during a plenary session at the European Union Parliament in Brussels on September 16, 2020. (Photo by OLIVIER HOSLET / POOL / AFP)
Rede zur Lage der EU : Wenn Varoufakis Juncker wäre
Während der Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch in Straßburg seine jährliche Rede zur Lage der EU abgeben wird, versuchte der Starlinke Yanis Varoufakis am vergangen Wochenende über ihre „wahre“ Lage aufzuklären.
Yanis Varoufakis: Provokateur oder Visionär?