Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Die Peinlichkeit bleibt“

Leserbriefe Politik 2 Min. 16.11.2016

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „„Die Peinlichkeit bleibt““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „„Die Peinlichkeit bleibt““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kontinent befindet sich gerade in einer merkwürdigen Lage. Während die meisten Europäer sich bewusst sind, dass kein Land es alleine schaffen kann, wächst gleichzeitig der Unmut gegenüber der Europäischen Union.
Europäischer Gerichtshof über Freihandelsabkommen
Wer darf über den Abschluss von Freihandelsabkommen entscheiden? EU-Instanzen oder nationale Parlamente? Auf die Handelspolitik der EU könnten unruhige Zeiten zukommen.
Das Gutachten der Richter wird sich konkret auf ein mit Singapur ausgehandeltes Freihandelsabkommen beziehen. Die Einschätzungen des Gerichtshofes gelten aber auch für alle anderen Abkommen.
Kommentar zum Ceta-Abkommen
Belgien hat die skeptische Wallonie besänftigt, das Handelsabkommen Ceta kann bestenfalls in wenigen Tagen unterzeichnet werden. Also alles paletti? Keineswegs. Ein Kommentar von Volker Bingenheimer.
Members of the Confederal Group of the European United Left of the European Parliament display posters with the words "stop CETA" as they take part in a voting session at the European Parliament in Strasbourg, France, October 26, 2016. REUTERS/Vincent Kessler
Wie geschwächt die EU-Kommission ist, zeigte sich, als sie klein beigab und beschloss, das Handelsabkommen Ceta trotz einer rechtlich einwandfreien Position nicht als reine EU-Angelegenheit zu behandeln.
Was bewegt Sie?