Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Namen stehen fest
Politik 2 Min. 26.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Grundschulwesen: Wer wird wo Direktor?

Die Namen stehen fest

Politik 2 Min. 26.07.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Grundschulwesen: Wer wird wo Direktor?

Die Namen stehen fest

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Ab diesem Herbst haben Grundschullehrer und Eltern es nicht mehr mit Inspektoren, sondern mit Direktoren und beigeordneten Direktoren zu tun. Bis auf wenige Ausnahmen stehen die Namen fest. Das Kabinett hat sie am Mittwoch gebilligt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die Namen stehen fest“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuerungen im Fondamental
Im Fondamental wird sich einiges ändern. Kernpunkte der Reform sind die 15 regionalen Direktionen, die Bereitstellung von „enseignants spécialisés“ und die Reorganisation der Hilfsstrukturen. Das Gesetz wurde am Mittwoch vom Parlament verabschiedet.
Schule, Schoul, Rentree, Kinder, Lehrer, Lernen, Schulanfang, Schulbeilage, Foto Lex Kleren
Neuerungen im Grundschulwesen
Die Zeit der Grundschulinspektoren ist bald vorbei. Zur nächsten Rentrée werden die 23 "arrondissements" zugunsten von 15 Regionaldirektionen abgeschafft. Jeder Direktor wird von drei bis fünf beigeordneten Direktoren unterstützt. Am Dienstag wird die Reform vorgestellt.
Am Dienstag gibt Bildungsminister Claude Meisch Details zur Reform des Inspektorats bekannt.