Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die nächste Abstimmung steht an
Politik 3 Min. 15.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Verfassungsreform

Die nächste Abstimmung steht an

Diese 32-seitige, in drei Sprachen verfasste Broschüre zur Verfassungsreform wird an alle Haushalte verteilt.
Verfassungsreform

Die nächste Abstimmung steht an

Diese 32-seitige, in drei Sprachen verfasste Broschüre zur Verfassungsreform wird an alle Haushalte verteilt.
Foto: Anouk Antony
Politik 3 Min. 15.01.2022
Exklusiv für Abonnenten
Verfassungsreform

Die nächste Abstimmung steht an

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Am 25. Januar wird die Chamber über das Verfassungskapitel zu Staatsform, Regierung und Monarchie abstimmen. Weshalb es noch kein zweites Votum zum Justiz-Kapitel gab, hat einen guten Grund.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die nächste Abstimmung steht an“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die nächste Abstimmung steht an“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rechtsruck der Reformpartei
Die ADR bedient Referendumsbefürworter und Impfgegner gleichermaßen – und profitiert davon. Eine Analyse.
IPO,Informationsversammlung Verfassung.Protestaktion für ein Referendum von ADR und Marche Blanche.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Erbgroßherzog Guillaume im Gespräch
Im Interview spricht Erbgroßherzog Guillaume, der seinen 40. Geburtstag feiert, über Verantwortung, Verfassungsreform und den Waringo-Bericht.
IPO , Pano , Palais Grand-Ducal , ITV Erbgrossherzog Guillaume , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Als am 31. Januar 2020 der so genannte Waringo-Bericht zu den Problemen am großherzoglichen Hof veröffentlicht wurde, war die Aufregung groß. Ein Jahr später sind die ersten Vorschläge aus dem Bericht umgesetzt.
Lokales,Suivi Summer an der Stad.Palais Granducal ,Grossherzoglicher Palast.Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Baustellen der Verfassungsreform
Mit der Verfassungsreform soll der Großherzog in seiner institutionellen Rolle beschnitten und das Parlament weiter gestärkt werden. Wie weit die Anpassung an die politische Wirklichkeit gehen soll, ist aber noch fraglich.
Die Begrenzung der institutionellen Rolle des Großherzogs soll nach dem Willen aller Parteien unmissverständlich in die Verfassung geschrieben werden.