Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die letzte Hürde
Politik 3 Min. 21.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die letzte Hürde

Ehe die neue Regierung ihre Zusammenarbeit offiziel machen kann, muss jede Partei das Programm und die Besetzung der Ministerposten gutheißen.LSAP / Abstimmung  Wahlprogramm / Foto:Guy Jallay

Die letzte Hürde

Ehe die neue Regierung ihre Zusammenarbeit offiziel machen kann, muss jede Partei das Programm und die Besetzung der Ministerposten gutheißen.LSAP / Abstimmung Wahlprogramm / Foto:Guy Jallay
Foto: Guy Jallay
Politik 3 Min. 21.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die letzte Hürde

Patrick BESCH
Patrick BESCH
Bevor die Regierung mit ihrer Arbeit anfangen kann, müssen alle Parteien dem Koalitionsabkommen und der Besetzung der Ministerposten zustimmen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die letzte Hürde“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die letzte Hürde“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Seit Jahren ist bei der LSAP ein Abwärtstrend zu erkennen. Es stellt sich die Frage, ob und wenn ja, wie diese Entwicklung gestoppt werden kann. Ein Pro und Kontra.
IPO.Rentrée parlementaire LSAP.Franz Fayot,Alex Bodry,Georges Engel..Foto: Gerry Huberty/Luxemburger Wort
Nach langen Diskussionen segnet die LSAP-Basis das Regierungsabkommen und die Ressortverteilung ab. Damit steht die Regierung, DP und déi Gréng hatten sich bereits früher am Abend zur Neuauflage von Gambia bekannt.
IPO - LSAP - Congrès extraordinaire- Kongress, Strassen, foto: Chris Karaba/Luxemburger Wort
Am Freitag trafen sich Vertreter von DP, LSAP und déi Gréng zu erneuten Koalitionsgesprächen im Außenministerium. Auch dieses Mal war wenig von den Koalitionspartnern zu erfahren.
Keiner der Koalitionspartner wollte neue Informationen zu den Verhandlungen preisgeben, selbst nicht der sonst so redebegeisterte Etienne Schneider.
Gambia II wird kein Selbstläufer. Und völlig kampflos will die CSV den Gambia-Koalitionären dann doch nicht das Feld überlassen.
Unerwartet kämpferisch: CSV-Spitzenkandidat Claude Wiseler und Parteichef Marc Spautz nach dem CSV-Nationalrat am 16. Oktober 2018.
Vertrauen, Sonndesfro, Sympathie und Kompetenz: An Umfrage- und Erfahrungswerten mangelt es den Parteien vier Monate vor den Wahlen nicht. Eine Analyse.
13.03.2014 LUXEMBOURG, GAMBIA, Gambia, Politik, déi Gréng, dp, lsap, Regierung, politique, Partei, partie, photo Anouk Antony