Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die große Illusion
 Der Brexit ist eine tragische Angelegenheit

Die große Illusion

AFP
Der Brexit ist eine tragische Angelegenheit
Leitartikel Politik 2 Min. 24.11.2018

Die große Illusion

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Das, was beim Referendum im Juni 2016 zur Wahl stand, gibt es nicht.

Der Brexit ist eine tragische Angelegenheit, denn alle Beteiligten werden dabei verlieren. Gleichzeitig hat der mühsame Versuch des Vereinigten Königreichs, aus der Europäischen Union auszutreten, etwas grundsätzlich Lehrreiches: Die Schlagworte „Kontrolle“, „nationale Souveränität“ und „Unabhängigkeit“, mit denen die Befürworter des EU-Austritts 2016 warben, sind im global vernetzten 21. Jahrhundert sehr trügerisch.

Die Unmöglichkeit der politischen Klasse in London, den Wunsch nach nationaler Selbstständigkeit mit den Bedürfnissen einer vom globalen Austausch lebenden britischen Gesellschaft zu verbinden, ist ein Beweis dafür ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gibraltar-Frage: Spanien lenkt ein
Der EU-Sondergipfel zum Brexit an diesem Sonntag wird nach Einschätzung des Luxemburger Außenministers Jean Asselborn nicht an der Gibraltar-Frage scheitern. Auch Spanien hat seine Bedenken mittlerweile fallen gelassen.
Im „politisch widernatürlichen“ Brexit-Prozess werde es keinen Sieger geben, sagte Jean Asselborn.