Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die französische Revolution
Politik 5 Min. 29.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Bildung

Die französische Revolution

Kinder sollen künftig früher mit der französischen Sprache in Kontakt kommen.
Bildung

Die französische Revolution

Kinder sollen künftig früher mit der französischen Sprache in Kontakt kommen.
Foto: Marc Wilwert
Politik 5 Min. 29.09.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Bildung

Die französische Revolution

Jedes Jahr melden sich zwischen 300 und 500 Kandidaten, um zur Lehrerausbildung an der Uni Luxemburg zugelassen zu werden. Die meisten scheitern am vorgeschalteten Französischtest. Ab 2016 müssen alle Lehramtsanwärter Sprachtests bestehen, um zum Concours zugelassen zu werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die französische Revolution“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die französische Revolution“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Forschungsprojekt der Uni Luxemburg
Luxemburg wird um seine Mehrsprachigkeit beneidet. Doch vielen Schülern wird sie zum Verhängnis. Die Uni Luxemburg hat ein Forschungsprojekt gestartet, das neue Erkenntnisse darüber bringen soll, wie man die Sprachrepertoires in der Bildung besser nutzen kann.
Die Sprachforscherinnen hoffen, mit ihrer Forschung Impulse geben und auf die politischen Entscheider einwirken zu können.
Mehrsprachige Frühförderung
Ein wissenschaftlicher Rat begleitet die Umsetzung des Sprachförderprogramms in den Kindertagesstätten. Eine von ihnen ist Adelheid Hu von der Uni Luxemburg. Ihr Schwerpunkt ist die Mehrsprachigkeit im Erziehungskontext.
Kinder, die am multilingualen Förderprogramm in den Kindertagesstätten teilnehmen, haben ein Anrecht auf 20 Gratis-Betreuungsstunden.
Lehrermangel im Fondamental
Der Weg zum Grundschullehrerjob führt über einen Concours. Doch seit 2015 ist die Zahl der Kandidaten um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Auch an der Uni Luxemburg ist die Zahl der Kandidaten für die Lehrerausbildung rückläufig. Dabei werden dringend mehr Lehrer gebraucht.
In der Grundschule droht in den kommenden Jahren ein Lehrermangel.
Frühkindliche Sprachförderung
Ab 2017/18 sind Kindertagesstätten verpflichtet, ihre Schützlinge sprachlich zu fördern, wenn sie Zugang zum System der Chèques-Service haben wollen. Doch die Fachkräfte wissen nicht, was auf sie zukommt.
Ab 2017/18 sind Kindertagesstätten verpflichtet, ein Sprachförderungskonzept auszuarbeiten, wenn sie auf die Chèques-Service zurückgreifen wollen.
Sie forschen an der Uni Luxemburg – Teil 15
Sara Wilmes untersucht Sprache und Naturwissenschaften im Primärschulunterricht.