Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Folgen der Reisebeschränkungen für Studenten
Politik 2 Min. 31.07.2020

Die Folgen der Reisebeschränkungen für Studenten

Die Folgen der Reisebeschränkungen für Studenten

Foto: Anouk Antony
Politik 2 Min. 31.07.2020

Die Folgen der Reisebeschränkungen für Studenten

Morgan KUNTZMANN
Morgan KUNTZMANN
Die Grenzschließungen belasten die Luxemburger Studenten. Sie fühlen sich von der Regierung unterstützt, wünschen sich aber eine einheitliche europäische Regelung.

Studenten sind jene Bevölkerungsgruppe die von den coronabedingten Reisebeschränkungen am meisten betroffen ist. „Die Studenten die an deutschen Hochschulen eingeschrieben sind hatten bereits im März, dem Höhepunkt des Lockdowns, die meisten Probleme“, so der Präsident der Luxemburger Studentenvereinigung ACEL Sven Bettendorf am Freitag vor der Presse. 

„Besonders die rezente Einstufung Luxemburgs zum Risikogebiet vom RKI hat uns Probleme bereitet“, fügte er an. Die Krux, Mitte-Juni ist an den meisten Hochschulen Examenszeit. Die Studenten wussten nicht, ob sie von Luxemburg nach Deutschland einreisen konnten. Auch Studenten, die in der Schweiz studieren, waren von den Bestimmungen betroffen. „In Deutschland ist die 14-tägige Quarantäneregelung mit einem negativen Corona-Test aufgehoben, das geht in der Schweiz nicht.“


Sven Bettendorf wird in den kommenden Monaten die Geschicke der ACEL leiten.
ACEL: Sven Bettendorf ist neuer Präsident
Spätestens am zweiten Weihnachtstag ist für viele Studenten Schluss mit Familienbesuchen. Denn dann findet die Generalversammlung der Association des cercles d'étudiants luxembourgeois statt.

Ein negativer Test ist aber kein Garant um sein Studium weiter durchführen zu können. „Leider gibt es Universitäten, die, obwohl das Bundesland eine Einreise ohne Quarantäne zulassen würde, Studenten aus Risikogebieten, zu denen Luxemburg zählt, keinen Zugang auf den Campus gewähren,“ so der ACEL-Präsident. 

Regierung handelte schnell 

Um den Betroffenen zu helfen hat die Studentenvereinigung eng mit dem Außenministerium zusammengearbeitet. Die Studierenden wurden so in Echtzeit über die von den verschiedenen Staaten erlassenen Bedingungen für den Grenzübertritt informiert. Des Weiteren wurden die für Reisende bestimmten Covid-Tests auch den Studenten bereitgestellt. 

Da einige Studentenjobs, wie die des Gastgewerbes, der Pandemie zum Opfer gefallen sind und viele auf das Einkommen angewiesen sind um ihr Hochschulstudium durchführen zu können, zeigten sich die Studentenvertreter erfreut über die kurz- und langfristigen Anpassungen der Studienbeihilfen


Uni Belval, Université, Universität, Studenten, Etudiants, Uni.lu, Foto Lex Kleren
Corona: Studenten erhalten zusätzliche Beihilfen
Wie die Luxemburger Studentenvereinigung (ACEL) am Dienstagabend in einem Schreiben mitteilt, haben Studenten, die aufgrund der Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, ein Recht auf zusätzliche Beihilfen vom Staat.

Mit der Ausweitung des Härtefalls können alle zum aktuellen Sommersemester eingeschriebenen Studenten eine zusätzliche Hilfe von 1.000 Euro anfragen. „Die Hilfe bestehend aus 500 Euro Beihilfe und 500 Euro Kredit kann dadurch schnell an die Studenten verteilt werden, ohne, dass ein neues Gesetz geschaffen werden musste“, so der Präsident. Da sich durch die Coronabeschränkungen für viele das Studium in die Länge ziehen wird, helfe die Erhöhung der Anzahl der Bonussemester um das Studium abzuschließen. 

Trotz der schnellen Antwort der Regierung zeigten sich die Vertreter der Studentenvereinigung besorgt von der Situation. „Wir wünschen uns eine europäische Antwort auf die beschlossenen Reisebeschränkungen“, forderte Bettendorf, „es sind die Unklarheiten die die Situation verschlimmern.“ 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Anliegen der ACEL: Im Namen der Studenten
Die Wahl des richtigen Fachs ist für angehende Studenten keine leichte. Die ACEL steht bei der Orientierung zur Seite. Die Vereinigung setzt sich u.a. auch dafür ein, dass Studenten leichter einen Praktikumsplatz finden.
Intern, Mentor, Praktikum, Inkubator, Unterstützung
ACEL informiert: Von Studenten für Studenten
Die „Fouer“ ist vorüber, der Herbst angekommen. Die Sommerferien sind zu Ende und für viele junge Menschen beginnt ein neues Kapitel in ihrem Leben: Es geht zur Uni! Die ACEL ist da guter Begleiter.
Die Messe für die Studenten wird jedes Jahr von der ACEL organisiert.
ACEL vor dem Schulbeginn: Von Studenten für Studenten
Wenn in einigen Tagen für die Studenten die Rentrée ansteht, können sie auf höhere Stipendien zählen. Ein Verdienst der ACEL, des Dachverbandes des Studenten. Informieren, vertreten, zusammenbringen sind die Ziele der Vereinigung.
12.09.2016 Luxembourg Spuerkees gare, présentation de l'ACEL, Laurent Heyder, Laurent Cattarinussi, Pol Lutgen et Charel Muller photo Anouk Antony