Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg
Politik 9 Min. 19.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg

Beim Thema Euthanasie gehen die Meinungen erwartungsgemäß weit auseinander. Beide Seiten bringen ihre Argumente vor, stehen sich aber bis zum Schluss unversöhnlich gegenüber.

Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg

Beim Thema Euthanasie gehen die Meinungen erwartungsgemäß weit auseinander. Beide Seiten bringen ihre Argumente vor, stehen sich aber bis zum Schluss unversöhnlich gegenüber.
Foto: Shutterstock
Politik 9 Min. 19.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Am 19. Februar 2008 verabschiedete das Parlament in erster Lesung die Texte zur Sterbehilfe und zur Palliativpflege. Doch bevor die Gesetze endlich in Kraft treten konnten, schrammte das Land an einer institutionellen Krise vorbei.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Euthanasie-Debatte vor zehn Jahren: Ein weiter Weg“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 16. März 2009 traten die Gesetze zur Palliativpflege und zur Sterbehilfe in Kraft. Dem endgültigen Votum im Parlament ging eine sehr lange und sehr kontroverse Debatte voraus.
Euthanasie, Sterbehilfe, Palliativmedizin. Kranke, Krankenhaus, Medecine palliative
18 unheilbar kranke Menschen baten in den Jahren 2015/2016 um eine aktive Sterbehilfe. Über die Anträge und die Ausführung gibt ein Bericht der Kontrollkommission zur Euthanasie Aufschluss.
18 unheilbar kranke Menschen baten in den Jahren 2015/2016 um eine aktive Sterbehilfe.
Der schmerzvolle Tod
In Luxemburg kommt es immer wieder zu Fällen, in denen Menschen am Lebensende ihr Anrecht auf Palliativpflege verweigert wird, kritisiert Omega 90. Dies hat dann dramatische Folgen.
Palliativpflege darf nicht mit Euthanasie verwechselt werden.
Evaluation des Gesetzes zur Sterbehilfe
Am Donnerstag hat die Chamber über den dritten Zweijahresbericht zur Euthanasie debattiert. Seit 2009 machten insgesamt 34 Patienten Gebrauch von der Möglichkeit der legalen Sterbehilfe.
Seit Einführung des Gesetzes 2009 machten 34 unheilbar kranke Patienten von der Möglichkeit der Sterbehilfe Gebrauch.
Euthanasie in Luxemburg
Die Kontrollkommission über das Gesetz zur Sterbehilfe hat dem Parlament ihren Bericht zugestellt. 2013 und 2014 führten Ärzte 15 Mal auf Antrag der Patienten eine Euthanasie durch. Missbräuche soll es nicht gegeben haben.
Besonders Krebspatienten im Endstadium beantragten eine aktive Sterbehilfe.