Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Energiewende in Luxemburg aus Sicht des Handwerks
Politik 5 Min. 10.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Energiewende in Luxemburg aus Sicht des Handwerks

Die Energiewende in Luxemburg aus Sicht des Handwerks

Foto: Shutterstock
Politik 5 Min. 10.09.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Energiewende in Luxemburg aus Sicht des Handwerks

Faire Wettbewerbsbedingungen sind schwer zu gewährleisten, wenn Encevo anfängt, neue Geschäftsmodelle im traditionellen Marktsegment des Handwerks zu entwickeln.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Die Energiewende in Luxemburg aus Sicht des Handwerks“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Energiepreise explodieren – viele Strom- und Gasanbieter in Europa straucheln. Der Beckericher Versorger stellt die Belieferung ein.
Das Prinzip des Prosumenten wird in der Energiepolitik zunehmend gefördert: Konsumenten sollen zugleich Produzenten sein mit dem Ziel der Eigenversorgung. Die Entwicklung der Erneuerbaren Energien und des sogenannten Energie-Internets ist dafür unabdingbar.
Solarenergie
Best of 2015: Die fünf Säulen
In seinem Buch „Die Dritte Industrielle Revolution“ stellt Rifkin ein Zukunftsmodell für die Wirtschaft nach dem Atomzeitalter vor. Sein Konzept beruht auf fünf Säulen, die es umzusetzen gilt. In Luxemburg gibt es bereits erste Ansätze.
Das Ziel von Luxemburg ist es, bis 2020 elf Prozent seiner Energieversorgung aus erneuerbaren Energien zu schöpfen. 2014 waren es 4,5 Prozent, ein Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Das Ziel von Luxemburg ist es, bis 2020 elf Prozent seiner Energieversorgung aus erneuerbaren Energien zu schöpfen.