Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die "Big Four" des Spitalwesens
Politik 2 Min. 29.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Krankenhäuser im Überblick

Die "Big Four" des Spitalwesens

Vier Spitalgruppen - das CHL, das Chem, das Centre hospitalier du Nord und die Hôpitaux Robert Schuman - bilden das Rückgrat der Krankenhausversorgung.
Die Krankenhäuser im Überblick

Die "Big Four" des Spitalwesens

Vier Spitalgruppen - das CHL, das Chem, das Centre hospitalier du Nord und die Hôpitaux Robert Schuman - bilden das Rückgrat der Krankenhausversorgung.
Shutterstock
Politik 2 Min. 29.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Die Krankenhäuser im Überblick

Die "Big Four" des Spitalwesens

Vier Spitalgruppen kümmern sich in Luxemburg um das Wohl der Patienten. Zwei befinden sich im Zentrum des Landes, eine deckt den Norden ab und eine weitere ist im Süden tätig. Ihre Tätigkeiten und Standorte gibt es hier im Überblick.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die "Big Four" des Spitalwesens“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die "Big Four" des Spitalwesens“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Generaldirektor Claude Schummer hat für die HRS-Spitalgruppe vieles vor. Der Ausbau der ambulanten Versorgung und ein neues Hochhaus stehen ganz oben auf der Agenda. Angedacht ist auch ein Patientenhotel.
Interview: Dr. Schummer Generaldirektor Spidol KB, Foto Lex Kleren
Fortschritte beim Spitalgesetz
Berichterstatterin Cécile Hemmen zeigt sich erfreut über erste Fortschritte, die im parlamentarischen Gesundheitsausschuss beim Spitalgesetz erzielt wurden. Dennoch müssen noch rund 50 Artikel geprüft werden.
Die Ärztevereinigung AMMD entscheidet am Mittwoch über ihre weitere Vorgehensweise beim umstrittenen Spitalgesetz.
Gegenvorschlag zum neuen Spitalgesetz
Das neue Spitalgesetz geht an den Bedürfnissen der Patienten vorbei, kritisiert die CSV. Der Abgeordnete Jean-Marie Halsdorf spricht sich für ambulante Versorgungsangebote in den Regionen aus.
Ambulante Behandlungszentren sollen die Krankenhäuser entlasten, so ein Vorschlag der CSV.
Kompetenzzentren in den Krankenhäusern
Der neue Spitalplan sieht die Schaffung von Kompetenzzentren vor. Welches Zentrum wohin kommt, müssen allerdings die Spitäler untereinander ausmachen. Die schwierige Entscheidungsfindung obliegt der FHL.
Der neue Spitalplan sieht die Schaffung von zehn spezialisierten Zentren vor.
Salariatskammer kritisiert den Spitalplan
Im vergangenen Monat gab die Regierung grünes Licht für den Spitalplan. Die nachgebesserte Version wird in einem Gutachten der CLS verrissen.
 Praxis