Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der verhängnisvolle Diesel-Boom
Politik 3 Min. 02.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tanktourismus

Der verhängnisvolle Diesel-Boom

Tanktourismus

Der verhängnisvolle Diesel-Boom

Foto: Lex Kleren
Politik 3 Min. 02.12.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Tanktourismus

Der verhängnisvolle Diesel-Boom

Maxime LEMMER
Maxime LEMMER
Trotz oder gerade wegen des "Dieselgate" überschreiten Stickoxyd-Werte mancherorts in Luxemburg immer noch das EU-Limit. Experten fordern ein Umdenken bei der Akzisenpolitik, doch die Regierung zögert.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der verhängnisvolle Diesel-Boom “ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Autoindustrie steht seit dem Dieselskandal unter Druck. Doch die Bemühungen, Autos sauberer zu machen führten seit den 1980er Jahren regelmäßig zu Streit. Die Bilanz der so entstandenen Euro-Normen ist gemischt.
Demo im Juni 1985 für strengere Abgasnormen.
Tanktourismus-Studie liegt vor
75 Prozent des verkauften Sprits fließt ins Ausland. Jedoch bloß vier Prozent können mit dem Etikett "Tanktourismus" behaftet werden. Das sind zwei der Ergebnisse der Studie zum Tanktourismus.
Politischer Balanceakt zwischen Erhalt von Budgeteinnahmen und Reduzierung von CO2-Belastungen.
Es gibt sie tatsächlich, die Studie zum Tanktourismus – die bis heute als Luxemburgs best gehütetes Geheimnis taugte. Am Nachmittag wird dieses Geheimnis Geschichte sein und der Schleier über den Zapfsäulen gelüftet.
Die lang ersehnte Studie zum Tanktourismus soll am 25. November im Ministerrat vorgestellt werden. In Luxemburg wurden 2015 rund 2,4 Milliarden Benzin und Diesel verkauft.
In Luxemburg wird fünf Mal mehr Diesel als Benzin verkauft.