Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der ungerechte Preis des Krieges
Politik 5 Min. 04.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der Handel mit Konfliktrohstoffen

Der ungerechte Preis des Krieges

Bewaffnete Konflikte werden oft über illegal abgebaute Rohstoffe finanziert. Die Menschenrechte bleiben dabei auf der Strecke.
Der Handel mit Konfliktrohstoffen

Der ungerechte Preis des Krieges

Bewaffnete Konflikte werden oft über illegal abgebaute Rohstoffe finanziert. Die Menschenrechte bleiben dabei auf der Strecke.
Dani Schumacher
Politik 5 Min. 04.01.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Der Handel mit Konfliktrohstoffen

Der ungerechte Preis des Krieges

Bewaffnete Konflikte werden oft über den Handel mit illegal abgebauten Rohstoffen finanziert. In Luxemburg setzen sich zahlreiche Hilfsorganisationen für eine Ächtung des Handels mit Konfliktmineralien in der EU ein.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Der ungerechte Preis des Krieges“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Der ungerechte Preis des Krieges“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachhaltigkeitsziele – vom Papier in die Praxis
Mit der Einigung auf 17 Nachhaltigkeitsziele machte die Weltgemeinschaft Ende September in New York einen wichtigen Schritt – auf dem Papier. Nun müssen weitere Schritte in der Praxis folgen. Daran erinnert hierzulande ein Positionspapier der Zivilgesellschaft.
Mit den 17 Nachhaltigkeitszielen erfolgt ein neuer Anlauf, um eine wirtschaftlich menschlichere, sozial verträglichere und umweltschonendere Welt zu schaffen.
Entwicklungszusammenarbeit
Der Cercle de coopération gibt der luxemburgischen Entwicklungshilfepolitik gute Noten. Die Dachorganisation der Hilfsorganisationen bemängelt aber die fehlende Kohärenz. Dadurch bestehe die Gefahr, dass die Erfolge bei der Entwicklungshilfe wieder zunichte gemacht werden.
Die Vertreter des Cercle de coopération fordern mehr Kohärenz zwischen den einzelnen Politikbereichen, um die Erfolge der Entwicklungshilfepolitik nicht in Gefahr zu bringen.