Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Preis der Iran-Politik Trumps

Der Preis der Iran-Politik Trumps

Foto: AFP
Politik 5 Min. 22.05.2018

Der Preis der Iran-Politik Trumps

Der gemeinsame umfassende Aktionsplan war der Grundstein für eine noch umfassendere Lösung. Vielleicht sollte es uns nicht überraschen, dass Trump nun zum Holzhammer griff...

Von Ana Palacio*

Mit der Ankündigung von Präsident Donald Trump, die Vereinigten Staaten werden wieder Sanktionen über den Iran verhängen, ist das kurze, seltsame Leben des Iran-Atomabkommens aus dem Jahr 2015 – formal als gemeinsamer umfassender Aktionsplan bekannt – in eine neue und gefährliche Phase eingetreten.

Trump ist der Meinung, dass er mit dem Rückzug aus dem Atomabkommen den Iran unter Druck setzen könne, einem neuen, umfassenderen Abkommen zuzustimmen, das sich nicht nur dem iranischen Atomprogramm widmet, sondern auch den Raketentests, den Menschenrechtsverletzungen und dem provozierenden Verhalten des Landes in der Region ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Willkür-Diplomatie
Warum sich die EU künftig mehr auf ihre eigenen Interessen besinnen und diese selbstbewusst durchsetzen muss – auch, und das ist neu, gegen Amerika.
US President Donald Trump walks up the steps of Air Force One prior to departure from South Bend International Airport in South Bend, Indiana, May 10, 2018, as he travels to hold a rally in nearby Elkhart. / AFP PHOTO / SAUL LOEB
Trump kippt Atom-Abkommen - Iran reagiert
In Diplomatenkreisen war damit gerechnet worden, westliche Politiker hatten es befürchtet, nun ist es soweit. US-Präsident Trump steigt aus dem Atomabkommen mit dem Iran aus.
US President Donald Trump announces his decision on the Iran nuclear deal in the Diplomatic Reception Room at the White House in Washington, DC, on May 8, 2018. / AFP PHOTO / SAUL LOEB