Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Plan für Luxemburg steht
Die CSV stellte am Montag den dritten Teil ihres Plans für Luxemburg vor

Der Plan für Luxemburg steht

Steve Eastwood
Die CSV stellte am Montag den dritten Teil ihres Plans für Luxemburg vor
Politik 3 Min. 10.09.2018

Der Plan für Luxemburg steht

Patrick BESCH
Patrick BESCH
Am Montag stellte die CSV den letzten Teil ihres Wahlprogramms vor. Auf dem Tagesplan standen die Themen Innovation, Familie und Bildung sowie Sicherheit.

Es bleiben noch 34 Tage bis zu den Wahlen. Bei der CSV läuft der Wahlkampf auf vollen Touren. Auf ihrer dritten und letzten thematischen Konferenz stellte die CSV ihr Wahlprogramm in den Bereichen Innovation, innere Sicherheit sowie Familie und Bildung vor. Laurent Zeimet nutzte die Gelegenheit vor versammelter Presse gleich, um die Regierungsparteien zu kritisieren.

Die verschiedenen Minister, wie zum Beispiel Lydia Mutsch (LSAP) oder Xavier Bettel (DP), würden ihr Amt gebrauchen, um Werbung in eigener Sache zu machen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Plan für Luxemburg
Am Freitagmorgen läutete die CSV ihren Wahlkampf ein. Die Partei zeigt sich selbstbewusst, denn sie will nach dem 14. Oktober zurück an die Macht.
Die CSV geht mit einem Plan für Luxemburg in den Wahlkampf.
Vorwahlkampf: Tue Gutes und sprich darüber
Der offizielle Wahlkampf und die Medienkampagne beginnen am 10. September. Doch der Vorwahlkampf ist schon lange eröffnet. Einige Regierungsmitglieder sind seit geraumer Zeit recht kreativ unterwegs. Eine Analyse.
17.02.12 briefing presse jean-claude juncker, photo: Marc Wilwert
"Ein Plan für Luxemburg"
Die CSV möchte nach den Landeswahlen wieder in die Regierungsverantwortung. Mit einem "Plan für Luxemburg" möchte sie die Wähler von sich und ihrer Politik überzeugen. Am Mittwoch hat die Parteispitze den ersten Teil vorgestellt.
CSV-Fraktionschef und Spitzenkandidat Claude Wiseler (r.) und Parteipräsident Marc Spautz haben einen Plan für Luxemburg.