Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Neustart
Politik 3 Min. 30.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Neustart

In der ersten Sitzung der Chambersession 2018 -2019 werden 45 Abgeordnete vereidigt. Die restlichen 15 Parlamentarier müssen sich gedulden, bis die Regierung steht.

Der Neustart

In der ersten Sitzung der Chambersession 2018 -2019 werden 45 Abgeordnete vereidigt. Die restlichen 15 Parlamentarier müssen sich gedulden, bis die Regierung steht.
Foto: Ben Majerus
Politik 3 Min. 30.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Der Neustart

Danielle SCHUMACHER
Danielle SCHUMACHER
Am Dienstag um 14.30 Uhr wird die Parlamentssession 2018 – 2019 eröffnet und die ersten 45 Abgeordneten legen ihren Eid ab. Auch die ersten parlamentarischen Gremien werden eingesetzt, aber nur in provisorischer Besetzung.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Der Neustart“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Donnerstag stand die zweite Runde der Vereidigungen der Abgeordneten auf der Tagesordnung der Chamber. Insgesamt haben 17 Volksvertreter ihren Eid abgelegt.
Vereidigung neue Abgeordnete und Wahl des Präsidenten , Chambre des députes - Luxemburg -Fernand Etgen - DP -  Photo : Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Die Parlamentssession 2018 - 2019 ist eröffnet. Am Dienstag bestätigte die Chamber das Wahlresultat des 14. Oktober. Danach wurden 45 Parlamentarier vereidigt, unter ihnen acht neue Gesichter.
Politik. Rentrée Parlementaire, Chambre des Députés, Eidesablegung,  Foto: Guy Wolff/Luxemburger Wort
Am Dienstag wird die ordentliche Parlamentssession 2018 - 2019 eröffnet. 45 Parlamentarier werden vereidigt. Unter ihnen auch acht neue Gesichter.
25.4.IPO / Xavier Bettel / Chamber / Etat de la Nation / nach dem Abruch / Plenarsaal / Plenarsaal  Foto:Guy Jallay
Am Donnerstag führten die möglichen Koalitionsparteien DP, LSAP, Déi Gréng noch keine Verhandlungen. Stattdessen hieß es: Zuhören. Nach den Vertretern der Sozialversicherungen und der Kranken- und Rentenkasse wurden am Nachmittag die Sozialpartner im Außenministerium vorstellig.
Stellungnahme Xavier Bettel und Pierre Gramegna nach den Koalitionsverhandlungen ,Aussenministerium. Foto:Gerry Huberty
Bei den Koalitionsverhandlungen müssen die drei Parteien Wasser in ihren Wein schütten. Am Ende müssen sich DP, LSAP und Grüne allerdings in dem Regierungsabkommen wiedererkennen.
Koalitionsverhandlungen Runde 2 - Gambia - DP - LSAP - Dei Greng - Photo : Pierre Matgé
Die CSV will die Koalitionsverhandlungen genau beobachten und ist weiter gesprächsbereit. Sie sieht mit der DP mehr Schnittmengen - DP-CSV wäre die stabilere Regierung.
"Weiter zu kämpfen, sind wir unseren Wählern schuldig", sagt Claude Wiseler.